Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Dynamische Belastung eines Stellventils - Versuchsaufbau und -durchführung

Bericht
 
: Dudlik, A.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-1232136 (504 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 1f1953ad1446c099982a03e76f7a7b45
Erstellt am: 8.4.2010


Dudlik, A. ; Haus der Technik e.V. -HDT-, Essen:
Druckstöße, Dampfschläge und Pulsationen in Rohrleitungen : Druckstoß-Seminar; 25. - 26. Juni 2009 in Kochel am See in Kooperation mit dem Haus der Technik, Essen
Oberhausen: Fraunhofer UMSICHT, 2009
8 S.
Seminar "Druckstöße, Dampfschläge und Pulsationen in Rohrleitungen" <2009, Kochel am See>
Deutsch
Konferenzbeitrag, Elektronische Publikation
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
pipeline; valve; pressure surge; cavitation hammer; test rig; Rohrleitung; Ventil; Druckstoß; Kavitationsschlag; Versuchsanlage

Abstract
Untersuchung eines Stellventils DN 80, PN 40, Material: V4a, insbesondere Faltenbalgdichtung, auf Beständigkeit gegen dynamische Belastungen (Druckstöße und Kavitationsschläge).
Fraunhofer UMSICHT stellt hierfür den Versuchsaufbau zu Verfügung und führt die Experimente durch.
Zunächst werden stationäre Untersuchungen mit einem Flüssigkeitsdurchsatz (Wasser) von ca. 200 cbm/h (ca. 9 m/s) durchgeführt. Nach jedem Versuch wird die Armatur von ARI ausgebaut, untersucht und wieder eingebaut. Die hierbei entstehenden Druckstöße betragen max. ca. 98 bar, abs in einer Rohrleitung der Nennweite DN 80.
Falls der Faltenbalg den Belastungen standhält, wird zusätzlich ein instationärer Versuchsaufbau angeboten. Hierbei wird ein Druckbehälter unter unterschiedlichem Vordruck schlagartig entlastet. Es entstehen erhebliche höhere Druckstöße entsprechend der lokalen Flüssigkeitsgeschwindigkeit (bis zu ca. 30 m/s).
Die Druckspitzen können hierbei jedoch nicht gemessen (Messbereich vorhandener Druckaufnehmer), sonder mit sehr guter Näherung errechnet werden.
ARI stellt die erforderlichen Passtücke DN 80 incl. vier Messnippel für Druckaufnehmer nach Längenvorgaben von Fraunhofer UMSICHT her.
Fraunhofer UMSICHT erstellt einen Bericht über den Versuchsaufbau und die -durchführung.
Bei evtl. Beschädigung der den Druckstoß erzeugenden Klappe DN 100 PN 40, Material: V4a liefert ARI schnellstmöglich Ersatz.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei jedem Versuch Druckstöße UND Kavitationsschläge auftreten (d. h. also Wechsellast zwischen Über- und Unterdruck entsprechend Sättigungsdruck der Flüssigkeit). Dies ist jedoch in Praxis ebenfalls der Fall (Ausnahme: Hochdrucksysteme > 40 - 60 bar).

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-123213.html