Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Biogaseinspeisung in das Erdgasnetz

Neueste Marktentwicklungen im Bereich Gasaufbereitung und Netzeinspeisung
 
: Urban, W.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.; Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft -KTBL-:
Biogas in der Landwirtschaft - Stand und Perspektiven : Tagungsband zum KTBL/FNR-Biogas-Kongress vom 15. bis 16. September 2009 in Weimar
Gülzow: FNR, 2009 (Gülzower Fachgespräche 32)
ISBN: 978-3-942147-00-2
S.237-248
Biogas-Kongress <2009, Weimar>
Deutsch
Konferenzbeitrag
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
biogas feed-in; biogas upgrading; state of the art; process comparison; natural gas; gas distribution system; Biogaseinspeisung; Biogasaufbereitung; Stand der Technik; Verfahrensvergleich; Erdgasnetz

Abstract
Die Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz ist derzeit das Thema der Biogasbranche: An mehr als 20 Biogasanlagen in Deutschland wird bereits aufbereitetes Biomethan in das Gasnetz eingespeist und zahlreiche weitere Anlagen werden in den nächsten Jahren folgen. Des Weiteren hat der Gesetzgeber 2008 zahlreiche Gesetzesnovellen - beispielsweise die Gasnetzzugangsverordnun (GasNZV) und die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) - auf den Weg gebracht und damit die Voraussetzungen für weitere Projekte dieser Art deutlich verbessert.
Die Vorteile einer Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz liegen auf der Hand: zum einen ist eine räumliche und zeitliche Entkopplung zwischen Angebot und Nachfrage und damit eine sehr effiziente Biogasnutzung möglich und zum anderen können völlig neue Nutzungsoptionen, wie beispielsweise als Kraftstoff an Tankstellen oder als Beimischprodukt bei Endverbrauchern, erschlossen werden.
Allerdings ist dieser Nutzungspfad NICHT der Königsweg sondern lediglich eine mögliche Option, da hohe Aufbereitungskosten große Biogasanlagen erzwingen und der Anschluss an das Gasnetz nicht überall möglich ist. Eine dezentrale Verstromung von Biogas in KWK-Anlagen ist insbesondere dann attraktiver, wenn lokal eine Wärmenutzung oder/und die Verwendung von Wirtschaftsdünger möglich ist. Jedes Projekt ist also im Kontext seiner Umgebung zu entwickeln.
In der Konsequenz bedeutet dies, dass Biogasanlagen entweder bevorzugt in der Nähe von Wärmesenken (zumeist kommunale Versorgungskonzepte) oder in der Nähe von Erdgasnetzen (Biogaseinspeisung) errichtet werden sollten, um eine möglichst effiziente Nutzung des erzeugten Biogases in KWK-Anlagen zu ermöglichen. Die nachfolgenden Ausführungen geben eine kurze Übersicht über Technologien und Kosten zur Biogasaufbereitung auf Erdgasqualität und basieren auf Studien von Fraunhofer UMSICHT.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-120684.html