Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Modellierungsansätze zur antizipativen Veränderungsplanung in intralogistischen Systemen

 
: Bandow, G.; Wötzel, A.

Bandow, G. ; Holzmüller, H.H.:
"Das ist gar kein Modell!" : Unterschiedliche Modelle und Modellierungen in Betriebswirtschaftslehre und Ingenieurwissenschaften
Wiesbaden: Gabler, 2010 (Gabler Research)
ISBN: 978-3-8349-1842-0
S.383-403
Deutsch
Aufsatz in Buch
Fraunhofer IML ()
Anforderungskatalog; antizipative Veränderungsplanung; Datenbasis; Determinierbarkeit; Intralogistik; Leistungsobjekt; Maßnahmenfilter; Materialflusssimulation; Planungshorizont; saisonale Schwankung; SFB 696; Systemlast

Abstract
In dem Beitrag sind neben den Grundlagen zur antizipativen Veränderungsplanung, Materialflusssimulation und intralogistischen System, zwei Modellierungsansätze der Methode zur AVP vorgestellt worden. Bei den vorgestellten Ansätzen handelt es sich um den holistischen und modularen Modellierungsansatz. Diese beiden Ansätze wurden beschrieben, eingeordnet und anschließend zur Verdeutlichung auf ein Beispiel übertragen. Als Ergebnis, der im Beitrag vorangegangenen Ausführungen, kann konstatiert werden, dass sowohl der modulare als auch der holistische Modellierungsansatz es ermöglichen, die antizipative Veränderungsplanung von intralogistischen Systemen strukturiert und wieder verwendbar in einer computerunterstützten Materialflusssimulation abzubilden. Der Einsatz eines Ansatzes ist jedoch abhängig davon, inwieweit das jeweilige Unternehmen mit seinen Ressourcen und Kapazitäten die Modellierungsansätze umsetzen und die Ergebnisse auswerten kann. Die Erforschung der AVP in intralogistischen Systemen ist noch nicht abgeschlossen. In den nächsten Jahren folgen die Integration und die Parametrierung der Erkenntnisse bezüglich der Instandhaltung, sodass nicht deterministische Ereignisse berücksichtigt werden. Anhand der vorgestellten modularen und holistischen Modellierungsansätze wird, im Kontext des vorliegenden Sammelbandes versucht, das Verständnis für eine Materialflusssimulation zwischen den einzelnen Fachbereichen (Betriebswirtschaft, Elektrotechnik und Maschinenbau) zu fördern.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-119026.html