Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Intuitives grafisches Editierwerkzeug in Visualisierungen für komplexe, semantische Daten

 
: Fritz, Johannes
: Burkhardt, Dirk

Darmstadt, 2009, 77 S.
Darmstadt, Hochschule, Bachelor Thesis, 2009
Deutsch
Bachelor Thesis
Fraunhofer IGD ()
intuitive interaction; semantic data modeling; semantic visualization

Abstract
Moderne Technologien und Techniken eröffnen stetig neue Möglichkeiten, Informationen im Web zu visualisieren. Dabei spielen immer mehr graphische Visualisierungen, die verbunden mit Modenamen wie etwa Rich Internet Applications (RIA) genutzt werden, eine bedeutende Rolle. Parallel zu dieser Entwicklung im Web, wächst der Bedarf Wissen, zugänglich zu machen und ebenso zu präsentieren. Zu diesem Zweck werden unter anderem Semantik-Visualisierungen eingesetzt, um Kenntnisse und Zusammenhänge in einer Wissensdomäne übersichtlich darzustellen und durch Interaktionstechniken schnell und gezielt abzufragen. Dies hat zur Folge, dass eine immer größere Menge von fachspezifischem Wissen zu Verfügung stehen und aktuell gehalten werden muss. Um die Nachfrage bewältigen zu können, ist das Anreichern des Wissens von sogenannten Domain-Experten unverzichtbar. Fortschrittliche Wissensstrukturen speichern dieses Wissen ab, während Domain-Experten ihr Wissen mit ein bringen und aktualisieren. Die Herausforderung entsteht dadurch, dass Wissen in semantischen und komplexen Strukturen hinterlegt ist, welche sehr spezielle Kenntnisse über den Aufbau einer konzeptionellen Formalisierung eines Wissensbereiches bzw. einer Ontologie zur Strukturierung von Wissen fordern. Aufgrund der Tatsache, dass Domain-Experten keine Ontologie-Experten sind, ist eine abstrahierte Darstellung notwendig, die die Komplexität der Ontologie verbirgt und aufgrund der großen Datenmengen übersichtlich darstellt. Um Bearbeitungen an den Daten vorzunehmen, ist eine Editierfunktionalität notwendig, die als Grundlage die abstrahierte Darstellung verwendet.
Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung einer intuitiven Editier-Komponente in web-basierten graphischen Visualisierungen, welche das direkte Bearbeiten der Ontologiedaten auf begrifflicher Ebene erlaubt. Um ein Verständnis für den Ursprung intuitiver Handlungen in Benutzungsoberflächen zu erhalten, werden zunächst theoretische Grundlagen aus dem Bereich der Mensch-Computer-Interaktion benötigt. Darüber hinaus sollen mit weiteren wissenschaftlichen Erkenntnissen zu der Thematik der Intuitivität eine Basis vermittelt werden, um etablierte intuitiven Metaphern in modernen Benutzungsoberflächen vorzustellen. Der Vergleich und die Bewertung aktueller Editierungswerkzeuge für semantische Daten nach den hier erstellen Kriterien, soll den Anstoß geben, ein Konzept zu entwickelt, welches die intuitive Bearbeitung der Ontologiedaten ermöglicht. Anschließend erfolgt die Implementierung auf Grundlage des Konzeptes. Eine Beurteilung des Systems im Rahmen der Evaluierung schließt diese Arbeit ab.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-118602.html