Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Grundmethodik der Antizipativen Veränderungsplanung

Eine theoretische Analyse
 
: Kuhn, A.; Bandow, G.; Uygun, Y.; Wötzel, A.

Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb : ZWF 104 (2009), Nr.3, S.136-140
ISSN: 0947-0085
Deutsch
Zeitschriftenaufsatz
Fraunhofer IML ()
antizipative Veränderungsplanung; Auswahlkriterium; Eignungsprüfung; Experiment; Intralogistiksystem; Materialflusssimulation; Methode; Prognosemethodik; Regelkreis; Simulationsmethodik; Sonderforschungsbereich; Wechselwirkung

Abstract
Die arbeitsteilige Entwicklung der Produktion im Kontext internationaler Beschaffungsmärkte setzt vor allem die Intralogistik unter hohen Handlungsdruck zur bedarfsgerechten Erfüllung dieser enormen Anforderungen in Bezug auf Dynamik und Flexibilität. In Folge dessen ergeben sich oftmals schlecht prognostizierbare, dynamische Marktbedürfnisse, die die Auslastung der Kapazitäten in Intralogistiksystemen erheblich beeinflussen, welche dann ihrerseits nicht immer situationsgerecht konfiguriert sind. Die Antizipative Veränderungsplanung (AVP) ist ein geeignetes Konzept, das einen wirtschaftlichen Betrieb der Intralogistiksysteme von Unternehmen in einem stetig wachsenden, dynamischen Umfeld effektiv und effizient zu gewährleisten vermag. Der Beitrag zeigt auf, welche generelle Methodik der Antizipativen Veränderungsplanung zugrunde zu legen ist.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-107680.html