Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mit EFQM zu betrieblicher Exzellenz

Verbreitung, Ausgestaltung und Effekte des Qualitätsmanagementmodells der European Foundation for Quality Management
 
: Lay, G.; Schat, H.-D.; Jäger, A.

:
Volltext urn:nbn:de:0011-n-1021764 (134 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: c2d95a1a33292319c980b2700f41acaa
Erstellt am: 18.8.2009


Karlsruhe: Fraunhofer ISI, 2009, 12 S.
Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur "Modernisierung der Produktion", 49
Deutsch
Bericht, Elektronische Publikation
Fraunhofer ISI ()

Abstract
Seit der Einführung im Jahr 1988 streben Unternehmen mit dem Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM) danach, betriebliche Exzellenz zu erreichen. Dieses Konzept definiert fünf Felder, in denen sogenannte Befähiger (Enabler) implementiert werden sollen, und vier Felder, in denen Kennzahlen zu erheben sind, um die Fortschritte der Betriebe zu mehr Exzellenz in den jeweils erreichten Ergebnissen auch messen zu können.
Dieses EFQM-Modell haben in Deutschland mittlerweile rund 40 Prozent der mehr als 1.600 Betriebe, die an der Erhebung zur Modernisierung der Produktion teilgenommen haben, eingeführt. Einsatzschwerpunkte liegen im Fahrzeugbau und in Firmen der Metallerzeugung und -bearbeitung. Größere Firmen nutzen EFQM häufiger als kleinere Betriebe.
Es konnte gezeigt werden, dass EFQM-Betriebe mit einer breiteren Palette an eingesetzten Befähigern und Kennzahlen tatsächlich eine überlegene Performance erreichen. EFQM-Betriebe schneiden in der Qualität ihrer Produkte, in der Flexibilität, Liefertermine einhalten zu können, wie auch in der Innovationsleistung besser ab.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/N-102176.html