Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zum Wiederauffinden von vorgebbaren Stellen in Kanal- und Rohrleitungssystemen

Relocating predetermined points in sewer and pipeline systems involves comparing microwave sensor signal variations for separate passes through system
 
: Munser, R.; Kuntze, H.-B.; Hartrumpf, M.

:
Frontpage ()

DE 2000-10014703 A: 20000324
DE 2000-10014703 A: 20000324
WO 2001-DE1039 A: 20010316
EP 2001-921212 AW: 20010316
EP 1266099 B1: 20031008
DE 10014703 B4: 20050113
E03F0007
F17D0005
Deutsch
Patent, Elektronische Publikation
Fraunhofer IITB ( IOSB) ()

Abstract
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Wiederauffinden von vorgebbaren Stellen in Kanal- und Rohrleitungssystemen nach dem Aufbringen oder Ablagern einer Materialschicht, bei dem ein Traegerfahrzeug mit einem Mikrowellensensor eingesetzt wird, der Mikrowellensignale aussendet und rueckgestreute Mikrowellensignale empfaengt.
Bei dem Verfahren wird vor dem Aufbringen der Materialschicht eine erste Fahrt innerhalb des Kanal- bzw. Rohrleitungssystems durchgefuehrt, wobei waehrend der Fahrt ein erster zeitlicher Signalverlauf der rueckgestreuten Mikrowellensignale aufgezeichnet und die aufzufindenden Stellen im ersten Signalverlauf gekennzeichnet werden. Nach dem Aufbringen der Materialschicht wird eine zweite Fahrt durchgefuehrt, bei der ein zweiter zeitlicher Signalverlauf der rueckgestreuten Mikrowellensignale erfasst und durch Vergleich mit dem ersten Signalverlauf die aktuelle Position des Traegerfahrzeugs im Kanal- bzw. Rohrleitungssystem relativ zu den aufzufindenden Stellen bestimmt wird.
Das Verfahren ermoeglicht ein sicheres Wiederauffinden und eine ausreichend genaue Lokalisierung von Hausanschluessen oder anderen Stellen, die durch Inliner-Rohre oder Ablagerungen verdeckt werden.

 

NOVELTY - The method involves using a bearer vehicle with a microwave sensor that transmits microwave signals and receives reflected signals. Signal variations are recorded during passes through the system before and after applying a material coating and the current position of the vehicle is determined by comparing the current and stored signal variations.
DETAILED DESCRIPTION - The method involves using a bearer vehicle with a microwave sensor that transmits microwave signals and receives reflected signals. A first pass is made through the system before applying a material coating while recording a first signal variation in at least one section of the system in which the points are identified. A second pass is made after applying a material coating while recording a second signal variation and determining the current position of the vehicle by comparing the current and stored signal variations.
USE - For relocating predetermined points in sewer and pipeline systems.
ADVANTAGE - Enables concealed house connections or other points in sewer and pipeline systems with a high degree of reliability and accuracy.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/B-82011.html