Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bundeswettbewerb Informatik. Aufgaben und Lösungen

12. Wettbewerb 1993/1994, 13. Wettbewerb 1994/1995
 
: Reich, G.

:
urn:nbn:de:0011-b-732134 (791 KByte PDF)
MD5 Fingerprint: 0552dffbda2e4fd20e1973ae10116c5a
Erstellt am: 07.08.2002


Sankt Augustin: GMD Forschungszentrum Informationstechnik, 2000, 126 S.
GMD Report, 97
Deutsch
Buch, Elektronische Publikation
Fraunhofer GMD
Informatik; Wettbewerb; Aufgabe; Programmieren; Informatikunterricht; computer science; contest; problem; programming; computer science lesson

Abstract
Obwohl für viele Kinder und Jugendliche der Einstieg in die Welt der Informatik mit mehr oder weniger geistreichen Computerspielen beginnt, so ist die Informatik doch deutlich mehr. Den Schülerinnen und Schülern dies zu vermitteln ist ein Anliegen des Bundeswettbewerbs Informatik. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden zu Beginn jedes Wettbewerbs stets die gleichen Fragen gestellt, was denn ein Programmablaufprotokoll sei, wieviel Kommentar im Programm selbst erforderlich sei usw. Und natürlich interessiert auch, bei allem Selbstvertrauen in die eigene Lösung, wie gute Lösungen zu den im Wettbewerb gestellten Aufgaben aussehen könnten. Diese Fragen versucht das vorliegende Buch zu beantworten. Gleichzeitig soll es Informatik-Lehrkräften Anregungen und Beispiele für den Unterricht geben. Außerdem kann es auch für solche Jugendliche als Einstieg in die Informatik dienen, die zwar schon eine Programmiersprache beherrschen, aber noch nicht wissen, wie sie diese sinnvoll einsetzen können. Aushängeschild des Wettbewerbs sind die Aufgaben, die jährlich in der ersten und zweiten Runde zu lösen sind. Die Aufgaben stammen aus verschiedenen Problemfeldern der Informatik. Sie sollen möglichst viele Jugendliche ansprechen und zusätzlich zur Teamarbeit anregen. Dieses Buch enthält die Erstrunden- und Zweitrundenaufgaben des 12. und des 13. Bundeswettbewerbs Informatik mit Lösungen. Letztere werden sowohl als natürlichsprachlich formulierte Idee als auch in Form eines Programms angegeben.

 

When children and young people get in touch with computers for the first time, they will probably play a more or less reasonable computer game. But dealing with computers, and especially with computer science, is more than that. By participating in "Bundeswettbewerb Informatik" (the German annual computer science contest for high school students) young people can experience that. Contestants, of course, are very eager to find a good solution to the problems posed. But what should a good solution look like? What about the documentation of programs and program runs? And, what about a really good program that solves a given problem? This book would like to give answers to these questions. At the same time, it is also aimed at computer science teachers who may take some inspiration and examples from it. Last but not least, it may offer first insights into computer science to students who are able to write programs but do not yet know to make the best of this ability. The image and reputation of "Bundeswettbewerb Informatik" is dominated by the problems that are to be solved in the first and second rounds of the contest. These problems originate from different areas of computer science. It is their purpose to attract as many students as possible and (in the first round) to make contestants form teams to cooperate. This book contains the problems of the first and secound rounds of the 12th and 13th Bundeswettbewerb Informatik. To each problem, a solution is presented: a natural language description of the general idea and a program which implements this idea.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/B-73213.html