Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Dynamisches Informationsmodell zum Aufbau eines objektorientierten Instandhaltungsmanagements

 
: Krämer, M.

Heimsheim: Jost-Jetter Verlag, 2000, 169 S.
Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss., 2000
IPA-IAO Forschung und Praxis, 322
Deutsch
Dissertation
Fraunhofer IAO ()
Fraunhofer IPA ()
Instandhaltungsprozeß; Instandhaltungsmanagement; Instandhaltungsorganisation; Instandhaltungssystem; Instandhaltungsstrategie; Informationsmodell; Instandhaltung

Abstract
Der Instandhaltungsbereich ist aufgrund der steigenden Komplexität technischer Anlagen, einer ständigen Erweiterung seines Aufgabenspektrums sowie eines erheblichen Kostendrucks von einem umfassenden Reorganisationsdruck bestimmt. Dies erfordert für den Aufbau moderner Formen des Instandhaltungsmanagements die gleichzeitige Bearbeitung verschiedenster Gestaltungsfelder. Besonders bei der Kombination unterschiedlicher Lösungsansätze resultieren Einführungsprozesse von schwer beherrschbarer Komplexität. Die Folge sind Defizite im Informationsmanagement, die durch mangelnde Kooperation und Kommunikation der beteiligten Bereiche sowie erhebliche Aufwände für die Abstimmungs- und Koordinationsprozesse belegt werden. Bestehende Ansätze zur Beherrschung der Komplexität durch den Einsatz von Informationsmodellen sind nicht in der Lage, die verschiedenen and den Einführungsprojekten beteiligten Personengruppen mit ihren variierenden Zielsetzungen und Perspektiven durchgängig und konsistent zu unterstützen. Die Folge sind zahlreiche Einzelmodelle, die jeweils einen Sachverhalt abbilden, deren fehlende Verknüpfung untereinander allerdings nicht nur einen erhöhten Aufwand für die mehrfache Abbildung überlappender Sachverhalte verursacht, sondern auch zu Widersprüchen zwischen Modellen führt.
Ziel der Arbeit ist es, mit der Entwicklung eines dynamischen Informationsmodells die Komplexität der Einführungsprozesse zum Aufbau eines modernen Instandhaltungsmanagements zu beherrschen. Hierfür wird ein generisches multiperspektivisches Basismodell entwickelt, das mit Hilfe eines spezifischen Vorgehensmodells zum Aufbau eines objektorientierten Instandhaltungsmanagements dynamisiert wird. Damit wird die Lücke zwischen der statischen Abbildung, der für den Aufbau des Instandhaltungsmanagments erforderlichen Sachverhalte und ihrer dynamischen Nutzung im Projekt durch verschiedenste Benutzergruppen geschlossen. Das entwickelte dynamische Informationsmodell bildet somit ein Werkzeug des Multiprojektmanagements.

: http://publica.fraunhofer.de/dokumente/B-62198.html