Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zum Behandeln von ammoniakhaltigen Rauchgasen

Removal of ammoniacal components from flue gas treated by selective non-catalytic reduction process, e.g. in waste incineration plants, involves contacting flue gas with ferro-oxide catalyst.
 
: Wolf, C.; Keldenich, K.; Marzi, T.; Toda, T.; Imai, T.

:
Frontpage ()

DE 2001-10123402 A: 20010514
DE 2001-10123402 A: 20010514
WO 2002-EP5247 A: 20020513
EP 2002-724311 AW: 20020513
DE 10123402 A1: 20021128
EP 1406719 B1: 20051221
B01D0053
B01D0053
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()

Abstract
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Entfernen von ammoniakalischen Bestandteilen aus einem nach dem SNCR-Verfahren behandelten Rauchgas, das dadurch gekennzeichnet ist, dass Rauchgas bei einer Temperatur, die mindestens 150°C unterhalb von derjenigen liegt, in der das SNCR-Verfahren angewendet wird, mit einem ferro-oxidischen Katalysator in Kontakt gebracht wird, der eine spezifische Oberflaeche von mindestens 0,2 m2/g, gemessen nach der BET-Methode, aufweist. Vorzugsweise wird der Katalysator dem Rauchgas bei einer Temperatur von 700-400°C des Gases im Rauchkanal zugesetzt.

 

WO 200292195 A UPAB: 20030206 NOVELTY - Process for removing ammoniacal components from a flue gas treated by a selective non-catalytic reduction process involves contacting the flue gas with a ferro-oxide catalyst having a BET specific surface area of at least 0.2 m2/g at a temperature of at least 150 deg. C. USE - Used in waste incineration plants, residual combustion plants and biomass power stations. ADVANTAGE - Ammoniacal components can be effectively removed.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-81962.html