Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vorrichtung und Verfahren zum Positionieren und/oder Fixieren eines Objektes

Meat pickling pressure chamber has tap-controlled fluid drain at chamber base.
 
: Koriath, H.; Schulz, B.; Schubert, A.

:
Frontpage ()

DE 2001-10124365 A: 20010518
DE 2001-10124365 A: 20010518
DE 10124365 A1: 20021205
B81C0005
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IWU ()

Abstract
Eine Vorrichtung zum Positionieren und/oder Fixieren eines Objektes, insbesondere eines Werkstueckes oder Werkzeuges, mit zumindest einer Stelleinrichtung mit zumindest einem Stellglied, wobei das Stellglied einen zumindest teilweise mit einer magnetorheologischen oder elkektrorheologischen Fluessigkeit gefuellter Arbeitszylinder aufweist und ein Verfahren zum Positionieren und/oder Fixieren eines Werkstueckes oder Werkzeuges, wobei das Werkstueck oder das Werkzeug zunaechst mit zumindest einem Arbeitszylinder im Rahmen einer Positioniergenauigkeit des Arbeitszylinders in einer Sollposition relativ zu einem Werkzeug positioniert wird, anschliessend ein elektrisches Feld bzw. ein magnetisches Feld zumindest in einem Teilbereich des Arbeitszylinders angelegt wird, wobei eine im Arbeitszylinder aufgenommene elektrorheologische oder magnetorheologische Fluessigkeit beeinflusst und ein Kolben des Arbeitszylinders in einer relativen Lage zum Gehaeuse des Arbeitszylinders fixiert wird, und das Werkstueck oder Werkzeug danach mit einem weiteren Stellglied zur Feinpositionierung in die Sollposition relativ zu dem Werkzeug oder Werkstueck praezise positioniert wird.

 

DE 10124365 A UPAB: 20030328 NOVELTY - In a process to pickle meat, meat is placed in a fluid-tight press chamber (20) under a cover of e.g. brine and an overhead pressure plate (18), where it is maintained under constant pressure for several days. The chamber has a tap-regulated drain outlet (26) at the base of the chamber (20). DETAILED DESCRIPTION - Also claimed is a commensurate assembly in which, at the conclusion of the pressurized soaking process, the outlet (26) is opened and the pickling fluid is discharged. The chamber (20) has a number of drain passages (36) along the sidewall (44) which discharge to the outlet (26). USE - Meat pickling process and assembly. ADVANTAGE - Draining pickling fluid while the meat remains under pressure improves meat slicing characteristics.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-81957.html