Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren und Vorrichtung zum Bearbeiten von Werkstuecken mit Laserstrahlung

Laser beam treatment process, especially for laser beam welding, uses displaceable mirrors to tilt two focused laser beams relative to one another for beam spot position control.
 
: Hsu, R.; Mertes, A.; Heinemann, S.

:
Frontpage ()

DE 1999-19902909 A: 19990126
DE 1999-19902909 A: 19990126
DE 19902909 C2: 20010315
B23K0026
B23K0026
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer ILT ()

Abstract
Verfahren zum Bearbeiten von Werkstuecken mit Laserstrahlung (11), insbesondere zum Laserstrahlschweissen, bei dem zwei fokussierte Laserstrahlen (12, 13) mit einer relativbewegten Schweissstelle (14) ruhenden Strahlflecken verwendet werden, deren Position zueinander von relativbeweglichen Spiegeln (15, 16) einstellbar ist. Um ein Verfahren mit den eingangs genannten Merkmalen so zu verbessern, dass vorbestimmte Ausbildungen der Strahlflecken auf dem zu bearbeitenden Werkstueck waehrend des Verfahrens einstellbar sind und dabei eine oder mehrere zusaetzliche Bewegungsachsen fuer das Bewegungssystem des Bearbeitungskopfs einzusparen, wird so verfahren, dass die Position wenigstens eines Strahlflecks (12', 13') mindestens zweier Laserstrahlen (12, 13) auch waehrend der Bearbeitung durch on-line-Ansteuerungs wenigstens eines Spiegels (15) eingestellt wird, der den zugehoerigen Laserstrahl (12) in Bezug auf dem anderen Laserstrahl (13) verkippt.

 

DE 19902909 A UPAB: 20001027 NOVELTY - Laser beam processing involves using relatively displaceable mirrors (15, 16) to tilt two focused laser beams (12, 13) relative to one another for beam spot position control. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is also included for apparatus for carrying out the above process. USE - Especially for laser beam welding. ADVANTAGE - The process allows on-line adjustment of the relative positions of the beam spots on the weld location in response to changes in weld seam gap geometry resulting from workpiece tolerances and insufficient seam preparation.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-63606.html