Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verfahren zur Semifinish- oder Finishbearbeitung von Oberflaechen rotationssymmetrischer Abschnitte von Werkstuecken aus hartem oder gehaertetem Werkstoff und Drehwerkzeug

Surface finishing process for surfaces of rotary-symmetric sectors, involving hard turning using at least one tool with cutting edge shaped to suit working surface of workpiece.
 
: Jochmann, S.; Sinhoff, V.

:
Frontpage ()

DE 1998-19840738 A: 19980907
DE 1998-19840738 A: 19980907
DE 19840738 C2: 20030528
DE 19840738 C5: 20070308
B23B0001
German
Patent, Electronic Publication
Fraunhofer IPT ()

Abstract
Als Alternative zum Fertigbearbeiten gehaerteter Werkstuecke mittels Schleifen ist das Hartdrehen mit superharten CBN- oder Mischkeramikschneidstoffen bekannt. Da mit dem Hartdrehen allein die geforderten Parameter jedoch nicht immer erreicht werden koennen, wird es in der Regel mit einer abschliessenden Schleifbearbeitung oder mit einem Honen kombiniert oder es wird statt des Hartdrehens ein Einstech-Schleifprozess angewendet, bei dem das oder die Schleifwerkzeuge an die Werkstueckgeometrie angepasst sind. Insbesondere die Bearbeitungszeit soll weiter gesenkt werden. Nach dem Verfahren erfolgt die Bearbeitung durch Hartdrehen mit mindestens einem Werkzeug, dessen Schneidkante eine der zu erzeugenden Geometrie der jeweiligen Bearbeitungsflaeche des Werkstuecks angepasste Form aufweist und aus einem hochharten Schneidstoff besteht, mit einem Vorschub des Werkzeuges in Richtung auf die jeweilige Bearbeitungsflaeche des Werkstuecks. Das Verfahren ist vornehmlich in der Massenfertigung von kleinen Waelzlagern und bei der Herstellung von Dichtflaechen vorteilhaft anwendbar.

 

DE 19840738 A UPAB: 20000502 NOVELTY - The finishing or semi-finishing process is applied to workpieces (1) of hard or hardened material The hard turning is done using at least one tool with a cutting edge having a shape corresponding to the geometry of the surface (2, 4, 5, 7) of the workpiece being finished, and made of a super-hard cutting material. The tool is fed in the direction of the surface of the workpiece being finished/ USE - For surfaces of rotary-symmetric sectors. ADVANTAGE - High quality surface finish can be produced in less time.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-63457.html