Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vergleichende Untersuchungen zur Beschreibung von transienten Strömungsvorgängen in Rohrleitungen. Abschlußbericht

Förderkennzeichen 01ZF9505/4 für DLR Projektträger des BMBF, Bonn. Projektende 1998
Comparing examination for the description of transient flow processes in pipes
 
: Dudlik, A.; Schlüter, S.
: Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik -UMSICHT-, Oberhausen

:
Fulltext urn:nbn:de:0011-px-587993 (24.5 MByte PDF)
MD5 Fingerprint: 62d052707bfb61fd4ece57178803eed5
Created on: 02.12.1999


Oberhausen: UMSICHT, 1999, 97, 45 Bl. : graph. Darst.
German
Report, Electronic Publication
Fraunhofer UMSICHT Oberhausen ()
Armaturen; cavitation hammer; characteristics; Druckstoß; Durchflußmeßtechnik; dynamic calculation; dynamische Berechnung; flow measurement; fluid dynamics; Fluiddynamik; Kavitationsschläge; Kennlinie; loss prevention; pipeline; Rohrleitung; valve; Vermeidung; water hammer

Abstract
In dieser Arbeit wird der Einsatz unterschiedlicher Software zur Berechnung von instationaeren Stroemungszustaenden von ein- und zweiphasigen Gas-, Dampf-und Fluessigkeitsstroemungen in Rohrleitungen bei Umgebungstemperaturen untersucht und bewertet. Bei den Fluessigkeiten handelt es sich um Stadtwasser sowie Wasser- Polyethylenglykolloesungen (PEG3000). Das wichtigste Bewertungskriterium ist die Uebereinstimmung der Vorhersagen mit den an einer Versuchsanlage ermittelten Ergebnissen zu folgenden Szenarien: (I.) Schnelles Schliessen und Oeffnen von Armaturen in fluessigkeitsfoerdernden Leitungen, (II.) Schnelle Regelvorgaenge von Armaturen in fluessigkeitsfoerdernden Leitungen, (III.) Einstroemen von Gas und Fluessigkeit in leere (luftgefuellte) Leitungen und (IV.) Einstroemen von Gas in mit Fluessigkeit teilgefuellte Rohrleitungen. Die Szenarien werden von den Programmen mit in der Reihenfolge der Szenarien abnehmenden Genauigkeiten wiedergegeben. Daher wird zum Einstroemen von Gas in mit Fluessigkeit teilgefuellte Rohrleitungen ein eigener Modellansatz entwickelt, mit dem eine gute Uebereinstimmung zu den Experimenten erzielt wird. Es wird ein neuartigen Verfahren zur Ermittlung von Armaturenkennlinien vorgestellt. Hiermit kann die Voraussage von Druckstoessen in fluessigkeitsfoerdernden Rohrleitungen erheblich verbessert werden. Ein zum Patent angemeldetes Verfahren zur Vermeidung von Druckstoessen und Kavitationsschlaegen wird vorgestellt und untersucht.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-58799.html