Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Untersuchungen über den Einfluß nicht-toxischer Stäube auf die Lungenreinigung und die Funktion der Alveolarmakrophagen

 
: Bundesministerium für Forschung und Technologie -BMFT-, Bonn; Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Aerosolforschung -ITA-, Hannover

Hannover, 1987
Forschungsbericht - Bundesministerium für Forschung und Technologie, HA
ISSN: 0171-7618
German
Book
Fraunhofer ITA ( ITEM) ()
Alveolarmakrophag; Inhalation; Lunge; Lungenreinigung; Partikel; PVC; Titandioxid

Abstract
Drei als relativ inert angesehene Staeube wurden im Hinblick auf moegliche Schadwirkung auf die Lunge untersucht. Es wurde ueberprueft, ob sich diese Stoffe einheitlich verhalten oder ob spezifische Stoffeigenschaften wie z.B. die Dichte zu beruecksichtigen sind. Als "nicht-toxische" Staeube werden Titandioxid (Rutil), PVC-Pulver und Eisenstaub mit den Dichten 4.3, 1.3 und 8 g/cbm ausgewaehlt. Die Aerosolkonzentrationen lagen jeweils bei 3.2, 8 und 20 mg/cbm. Bei der hoechsten Staubkonzentration war nach 8-monatiger Exposition die Lungenclearance der PVC-Partikeln etwa um den Faktor 3.3 verlangsamt; bei der Clearance der radioaktiv markierten Testpartikeln 59Fe2O3 und 85Sr-Polystyrol ergaben sich entsprechende Verlangsamungen um die Faktoren 1.4 und 3.2. Histopathologisch wurde nach TiO2- und PVC-Staubinhalation ausser der Ansammlung von partikelbeladenen Makrophagen eine leichte Septenverdickung beobachtet. Bei der hoechsten PVC-Konzentration trat eine leichte interstitielle Entzuendu ng auf. Diese Ergebnisse zeigen, dass die Wirkung der untersuchten Staeube vor allem auf die alveolaere Clearance sehr unterschiedlich ist. Eine Ueberpruefung des Allgemeinen Staubgrenzwertes erscheint nach diesen Ergebnissen angebracht. (ITA)

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-58480.html