Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bedeutung der Lager im Umfeld von Supply Chain Management. Ausgangspunkt für die Auslegung der Systemkomponenten sind die Kundenforderungen

 
: Kuhn, A.; Bandow, G.

DHF aktuell 45 (1999), No.1 (September), pp.10-15
German
Journal Article
Fraunhofer IML ()
Kunden-Lieferanten-Beziehung; Lagerplanung; Prozeßkette; Simulationswerkzeug; supply chain management

Abstract
Um maßgeschneiderte Lagerkonzepte zu entwerfen, sind zuerst alle Anforderungen an die Logistik systematisch zu ermitteln. Die Prozesse der Supply Chain vom Zulieferer bis zum Kunden werden dabei erfaßt und dokumentiert. In Verbindung mit der Prozeßkettenmanagementmethode wird so ein leistungsfähiges Werkzeug bereit gestellt. Prozeßketten helfen durch eine einfache, sofort verständliche Visualisierung bei der Erfassung und Präsentation von Geschäftsprozessen. Dadurch werden die Anforderungen in den KundenLieferanten-Beziehungen der gesamten Supply Chain für alle deutlich, was bereichsübergreifendes Denken fördert und Rationalisierungspotentiale aufdeckt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-5788.html