Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Bahnspannungen beim Herstellen von Beuteln aus Papierverbunden auf einer vertikalen Schlauchbeutelmaschine

 
: Hohmann, H.J.; Münderlein, W.

Verpackungs-Rundschau 33 (1982), No.11, technisch-wissenschafliche Beilage, pp.75-78
ISSN: 0042-4307
ISSN: 0341-7131
German
Journal Article
Fraunhofer ILV ( IVV) ()
Beutel; Herstellen; Maschine; Papier; Spannung

Abstract
Verbundpackstoffe mit Papier neigen beim Abziehen über die Formschulter vertikaler Schlauchbeutelmaschinen zum Reißen. Das liegt daran, dass die auftretenden Bahnspannungen im Verhältnis zur Reißfestigkeit der Verbundpackstoffe zu hohe Werte annehmen. Versuche auf einer Schlauchbeutelmaschine vom Typ Transwrap 125 H haben gezeigt, dass Manipulationen an der Papieroberfläche zur Erniedrigung der Gleitreibungskoeffizienten nur wenig Erfolg versprechen. Dies erklärt sich daraus, dass die Biegesteifigkeit der Packstoffe als das maßgebliche Kriterium für ihre Maschinengängigkeit auf solchen Maschinen betrachtet werden muss. Maschinenseitig versprechen Maßnahmen zur Veränderung des Einlaufwinkels an der Formschulter am meisten Erfolg.

 

Packaging materials with paper are often susceptible to rupture when pulled over the forming shoulder of vertical pouch form-, fill- and seal-machines. The reason is that the arising web tensions are too high in relation to the tensile strength of the laminated packaging materials. Tests on a form-, fill- and seal-machine of the Transwrap 125 H type showed that manipulations at the paper surface with the aim to reduce the dynamic friction coefficient are not so efficient. In this case the bending stiffness has to be regarded as the considerable criterion for the machineability. Therefore, as far as the machine is concerned, variations of the feeding angle at the forming shoulder promise the best possible results.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-5561.html