Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Rationalisierungspotential der montagegerechten Produktgestaltung bei der Montage mit Industrierobotern

 
: Schmaus, T.

Berlin: Springer, 1993, 122 pp.
Zugl.: Stuttgart, Univ., Diss., 1992
IPA-IAO Forschung und Praxis, 172
ISBN: 0-387-56400-4
German
Dissertation
Fraunhofer IPA ()
Anforderungsprofil; assembly; flexible Montage; Geräteauswahl; Handhaben; industrial robot; Industrieroboter; Kosten; Montage; montagegerechte Produktgestaltung; product design; Produktgestaltung; Rationalisierung; robot; Roboter; Teilebereitstellung

Abstract
In der Arbeit wird zunächst die Ausgangssituation dargestellt, in der sich ein Konstrukteur befindet, wenn er ein Produkt montagegerecht zu gestalten hat, und dieses flexibel automatisiert montiert werden soll. Es wird hierbei deutlich gemacht, daß ihm keine Bewertungsmethoden zur Verfügung stehen, die es erlauben, die Auswirkungen der Produktgestaltung monetär zu quantifizieren. Die Erarbeitung einer solchen Methode stellt die Zielsetzung der Arbeit dar. Basierend auf dieser Zielsetzung wird eine Analyse aufgezeigt, bei der die Kostenentstehung am Produkt, Auswirkungen der Maßnahmen zur montagegerechten Produktgestaltung und die Kostenentstehung in der flexibel automatisierten Montage ermittelt werden. Auf diesen Analyseergebnissen basieren die Anforderungen an das Quantifizierungssystem. Die Analyse zeigt, daß das zu ermittelnde Ratiopotential in die drei Bereiche Handhabungspotential, Teilebereitstellungspotential und Verbindungstechnikpotential aufzugliedern ist. Für alle drei Bere iche wird, basierend auf den Produktparametern des zu konstruierenden Produktes, ein Anforderungsprofil an die jeweiligen Automatisierungskomponenten erstellt. Dieses Anforderungsprofil wird mit dem Anwendungsprofil aller Komponenten verglichen und es wird eine Geräteauswahl getroffen. Bei den ausgewählten Geräten wird eine Interpolation der Investitionskosten mit Hilfe der multiplen linearen Regression durchgeführt und damit ein den Parametern genau entsprechender, anforderungsgerechter Investitionsangleich erreicht.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-55512.html