Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Maßnahmen zur Verbesserung der Denitrifikation. Demonstrationsvorhaben in der Kläranlage Willstädt

 
: Hillenbrand, Thomas; Böhm, Eberhard
: Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung -ISI-, Karlsruhe

Karlsruhe: Fraunhofer ISI, 1994, 58 pp.
German
Book
Fraunhofer ISI ()
Abwasserreinigung; denitrification; Denitrifikation; externe Kohlenstoff-Quelle; nitrogen removal; on-line measurement; Online-Überwachung; process control; process stability; Prozeßregelung; Prozeßstabilität; Stickstoffelimination; Umfahrung der Vorklärung; waste water; waste water treatment; water pollution abatement; activated sewage sludge; sewage purification; denitrification; biological waste purification; water treatment; optimization; organic acids; foreign technology; sewage sludge; nitrification; pH value; carbon; sewage sludge

Abstract
Verschärfte Anforderungen für die kommunale Abwasserreinigung machen eine weitgehende und prozeßstabile Stickstoffelimination erforderlich. In Fortführung eines BMFT-Forschungsvorhabens wurden in der Kläranlage Willstätt weitergehende Untersuchungen zur Optimierung des Verfahrens "Denitrifikation" durchgeführt. Ziel war, mit möglichst geringem technischen Aufwand den neu eingeführten Grenzwert für Gesamt-Stickstoff einzuhalten. In die praktischen Untersuchungen in der Kläranlage Willstätt wurden folgende Maßnahmen einbezogen: Zudosierung einer externen organischen Kohlenstoff-Quelle, Nutzung der Vorklärung als Schlammspeicher zur Vorversäuerung des Schlammes, Einbau eines Feinstrechens und vollständiges Umfahren der Vorklärung und Teilumfahrung der Vorklärung. Während bei der Vorversäuerung des Schlammes keine eindeutige Verbesserung der Denitrifikation erzielt wurde, führten die anderen Maßnahmen zu einer deutlich höheren Stickstoffelimination, so daß der Gesamtgrenzwert für Stickstof f eingehalten werden kann. Grund für die erhöhte Reinigungsleistung ist die Verringerung des Stickstoff-Kohlenstoff-Verhältnisses im Zulauf zur biologischen Stufe durch die externe organische Kohlenstoff-Quelle bzw. bei der Umfahrung der Vorklärung durch die bessere Ausnutzung des Kohlenstoffgehalts im Rohabwasser. Die veränderten Betriebsweisen wirkten sich nicht nur auf die Stickstoffelimination, sondern auch auf den sonstigen Betrieb der Anlage aus (z.B. drastischer Rückgang des Faulgasanfalls bei einer vollständigen Umfahrung der Vorklärung). Zusätzlich wurden über Befragungen und Literaturrecherchen die vorliegenden Erfahrungen zu den grundsätzlich einsetzbaren Techniken zur Verbesserung der Stickstoffelimination (Zudosierung externer Kohlenstoff-Quellen, Vorversäuerung von Primärschlamm, Verringerung des Wirkungsgrades der Vorklärung durch Umfahrung oder Verkleinerung, separate Behandlung der Rückbelastungen) zusammengetragen. Abschließend wurden die Vor- und Nachteile der einzelnen Techniken zusammengefaßt und in ihren Auswirkungen auf den Gesamtprozeß bewertet. Betreibern und Planern kommunaler Kläranlagen wird dadurch die Möglichkeit gegeben, sich einen Überblick über die verschiedenen Maßnahmen zur Verbesserung der Denitrifikation zu verschaffen und eine Vorauswahl zu treffen.

 

The report presents practical measures to improve the denitrification efficency of the Willstätt sewage system. The following measures are discussed Adding carbon from an external source, pre-acidification of primary sludge, and reducing the efficiency of pre-treatment.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-52508.html