Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Darstellung und vergleichende Bewertung nationaler und internationaler Ansätze zur Klassifizierung der Beschaffenheit von Fließgewässern

Forschungsbericht 29521281
Description and comparative assessment of national and international approaches to the classification of river health
 
: Schäfers, C.
: Fraunhofer-Institut für Umweltchemie und Ökotoxikologie -IUCT-, Schmallenberg

Berlin: Umweltbundesamt, 1999, XIII, 202 pp. : Ill.
Umweltforschungsplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Wasserwirtschaft; Texte - Umweltbundesamt, 99,21
German
Research Report
Fraunhofer IUCT ( IME) ()
Fließgewässer; Klassifikation; Wassergüte; Wasserverschmutzung; river health; water classification; water quality; monitoring

Abstract
Ziel der Studie war die Erfassung und der Vergleich in der Praxis verwendeter Klassifizierungskonzepte. 1996 wurde eine diesbezügliche Anfrage an für die Gewässerqualität zuständige Behörden und Institutionen in insgesamt 40 europäischen und wichtigen außereuropäischen Staaten verschickt. Aus 23 Staaten (58 Prozent) gingen Rückmeldungen ein. In den Darstellungen der einzelnen Klassifizierungsansätze wurde versucht, folgende Aspekte herauszuarbeiten: Referenzzustand/Leitbild; Schutzgüter/Schutzziele; Qualitätsmerkmale und Kenngrößen; Qualitätsanforderungen und deren Ableitungen; Klassifizierungssystem; Darstellung der klassifizierten Beschaffenheit. Anschließend wurden die einzelnen Ansätze bezüglich der verschiedenen Aspekte miteinander verglichen. Dabei nimmt die Gegenüberstellung der numerisch erfassbaren Qualitätsanforderungen den größten Raum ein. Zuletzt wird die Fassung der Gewässerrahmenrichtlinie vom Juni 1998 beschrieben und im Hinblick auf die Umsetzbarkeit diskutiert.

 

Aim of the presented study was the listing and comparison of executively applied classification concepts. In 1996, authorities and institutions being responsible for water quality in 40 european and import other states were asked for detailed information. 23 states (58 per cent) responded to this inquiry. The transferred information was entered into 24 descriptions of different approaches and the consecutive comparison. The classification approaches were described in order to clarify the aspects the aspects reference/Leitbild; objective of protection; quality traits and parameters; status, level and derivation of water quality requirements; classification system; reporting of classified river health. Subsequently, the different approaches were compared regarding the aspects given above. Concerning the quality requirements, the comparison was focused on numerically recordable (mainly physicochemical) requirements. Finally, the proposal for the Council Directive from June 1998 is described and the potential for a realisation is discussed.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-45296.html