Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Beitrag zum Fließverhalten der Stähle Ck35 und X2 CrNiMnMoNNB 21 16 5 3 unter zweichachsiger dynamischer Belastung

 
: Stiebler, K.

Aachen, 1989, 208 pp.
Aachen, TH, Diss., 1989
German
Dissertation
Fraunhofer IFAM ()
Ck 35; Dehnungsgeschwindigkeit; dynamisch; Fließortkurve; Stoffgleichung; thermische Aktivierung; torsion; Versuchsapparatur; Werkstoffverhalten; X2 CrNiMnMoNNb 21 16 5 3; Zug; zweiachsig

Abstract
An dem ferritischen Stahl Ck 35 und dem austenitischen Stahl X2 CrNiMnMoNNb 21 16 5 3 wurden ein- und zweiachsige Versuche bei Raumtemperatur in dem Dehnungsgeschwindigkeitsbereich von 10 hoch -5 s hoch -1 bis 10 hoch 2 s hoch -1 durchgeführt. Die Funktionsweisen der dazu entwickelten Prüfgeräte sind ausführlich beschrieben, ebenso die angewendeten Auswerteverfahren. Die Darstellung der Ergebnisse des austenitischen Stahls erfolgt mit Hilfe einer konstitutiven Gleichung. Unter zweiachsiger quasistatischer und dynamischer Zugbelastung wurde am Ck 35 eine sehr gute Übereinstimmung zwischen den gemessenen Fließortkurven und der Mises-Hypothese festgestellt: Demgegenüber ergaben sich unter kombinierter Torsions-/Zugbelastung Kurven entsprechend dem Tresca-Kriterium. Das Fließkriterium ist somit eine Funktion der Belastungsart. Die Fließorte der quasistatischen und dynamischen Torsions-/Zugversuche an dem austenitischen Stahl, bei Dehnungsgeschwindigkeiten von 10 hoch -3 s hoch -1 und 10 ho ch 2 s hoch -1, können durch elliptische Kurven beschrieben werden. Die Größe und Form der Fließortkurven sind abhängig von der plastischen Dehnung und der Dehnungsgeschwindigkeit. Das Verhalten dieses Stahls wurde durch die Gleichung von Perzyna beschrieben. Dabei ergibt sich eine sehr gute Übereinstimmung zwischen gemessenen und berechneten Ergebnissen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-43978.html