Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Zerstörungsfreie Prüfung keramischer Bauteile

 
: Arnold, W.; Reiter, H.

Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung e.V. -DVM-, Berlin:
Bauteil '90. Prüfen neuer Werkstoffe - Prüfmethoden - Anwendung und Aussagefähigkeit. DVM-Tag 1990
Berlin/West, 1990
pp.381-395
Deutscher Verband für Materialforschung und -prüfung (Tagung) <1990, Berlin>
German
Conference Paper
Fraunhofer IZFP ()
akustische Mikroskopie; Durchstrahlungsprüfung; Farbeindringprüfung; Keramik; Röntgen; Röntgen-Computer-Tomographie; Ultraschall; ZfP

Abstract
Werkstoffe und Bauteile aus Hochleistungskeramiken sind in den letzten anderthalb Jahrzehnten soweit in ihrer Entwicklung fortgeschritten, daß sie größtenteils das Laborstadium überschritten haben und zumindest Prototypsysteme erfolgreich demonstriert werden können. Für den Einsatz keramischer Werkstoffe als Konstruktionsmaterial im Maschinenbau ist von entscheidender Bedeutung die erreichbare Zuverlässigkeit in der Praxis. Aus wirtschaftlichen und Sicherheitsgründen werden Qualitätssicherungsmaßnahmen zum Erreichen bzw. Erhöhen der Zuverlässigkeit gefordert. Hierbei wird das Bauteil einer mechanischen oder/und thermischen Belastung ausgesetzt. Allerdings ist die Simulation der Belastungssituation in Betrieb oft schwierig im Prooftest zu realisieren. Daher sind zerstörungsfreie Prüfverfahren (zfP) gefordert. Sie können sowohl in der Entwicklungsphase zur Optimierung eines neuen Produktes von großem Nutzen sein als auch in der Fertigung zur Qualitätskontrolle und -überwachung eingesetzt werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-42363.html