Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Werkstoffgerechte Prozeßstellwerte - eine Voraussetzung für die wirtschaftliche Schleifbearbeitung von heißgepreßtem Siliziumnitrid

HGF Kurzberichte 87/71.
 
: König, W.; Wemhöner, J.

Industrie-Anzeiger 109 (1987), No.81, pp.36-37 : Abb.
ISSN: 0019-9036
German
Journal Article
Fraunhofer IPT ()
Hochleistungskeramik; Prozeßkraft; Schleifen; Siliziumnitrid; Werkzeugverschleiß

Abstract
Voraussetzung fuer eine Verbesserung von Qualitaet und Wirtschaftlichkeit der Schleifbearbeitung von heissgepresstem Siliziumnitrid ist eine werkstoffgerechte Anpassung der Prozessstellwerte. Zur Vermeidung von Werkstueckoberflaechenschaeden durch sproede Bruchvorgaenge beim Schneideneingriff sollte die Spandicke an der Einzelschneide moeglichst gering sein. Aus dieser Sicht ist beim Planschleifen der Verfahrensvariante Tiefschleifen gegenueber dem Pendelschleifen der Vorzug zu geben. Im Sinne kurzer Kontaktzeiten zwischen den Schneiden des Werkzeuges und dem Werkstueck ist das Zeitspanvolumen beim Tiefschleifen moeglichst hoch zu waehlen. Entgegen den aus der Metallbearbeitung bekannten Abhaengigkeit resultiert hieraus ein weitgehend gleichbleibender Normalkraftverlauf auf geringerem Niveau sowie ein verminderter Werkzeugverschleiss. (IPT)

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-41521.html