Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Videohierarchien und Displayanforderungen fuer multimediale Systeme - Computer & Video = Multimedia?

 
: Gerfelder, N.

Schröder, H. ; Informationstechnische Gesellschaft -ITG-:
Multimedia: Anwendungen, Technologie, Systeme : Vorträge des 6. Dortmunder Fernsehseminars vom 4. bis 6. Oktober 1995 in Dortmund
Berlin: VDE-Verlag, 1995 (ITG-Fachbericht 136)
ISBN: 3-8007-2145-7
pp.253-258
Dortmunder Fernsehseminar <6, 1995, Dortmund>
German
Conference Paper
Fraunhofer IGD ()
Bildschirmanforderungen; High-Definition multimedia; multimedia; Qualitätshierarchien; Television

Abstract
Die Bereiche TV, Telekommunikation und Informationstechnologie wachsen mehr und mehr zusammen, neue Dienste etablieren sich und neue Anwendungsgebiete werden erschlossen. Die meisten dieser neuen Dienste sind computer-basiert, d.h. der Computer wird als "General Purpose"-Geraet fuer die Verarbeitung und Praesentation multimedialer Information genutzt. Multimediale Praesentationen sind durch die integrierte Nutzung unterschiedlicher Medientypen charakterisiert. Dabei muessen die Qualitaet der Mono-Medien, als auch die Integrationsaspekte hoechsten Anspruechen genuegen, um ein festgelegtes kommunikatives Ziel erfuellen zu koennen und von den Benutzern akzeptiert zu werden. Eine zentrale Rolle in dieser Entwicklung spielt die Integration von Videofunktionalitaet und -diensten und multimediale Systeme. Durch den Einsatz von Video in Computeranwendungen, eine der wichtigsten Formen des Hinzufuegens des Faktors Bewegung zu graphischen Praesentationen, koennen viele Informationen besser praes entiert werden. Im Gegensatz zum Fernsehen mit seinen festen Parametern und Nutzungsmoeglichkeiten umfassen multimediale Systeme ein grosses Spektrum unterschiedlichster Anwendungsgebiete mit verschiedenen Anforderungen unter Nutzung einer Vielzahl von Systemen. Man veranschauliche sich nur die unterschiedlichen Nutzungsmoeglichkeiten und derzeitigen Parameter von PCs und Workstations, das grosse Angebot unterschiedlicher Uebertragungskanaele, die verschiedenen Displaytypen, etc. In dieser neuen Situation stellt sich die Frage, in welcher Weise herkoemmliche Ansaetze in der Bildkommunikation bei der Entwicklung multimedialer Systeme und Anwendungen noch Verwendung finden koennen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-40057.html