Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Verteilte Administration von unternehmensweiten Netzen

 
: Gottschick, J.; Timmermann, M.

Hammer, K.; Schmolke, D.; Stuchlik, F. ; Univ. Magdeburg:
Synergie durch Netze. Tagungsband
Magdeburg, 1995
9 Bl.
Tagung Anwendungen von Informations- und Kommunikationstechnologien für Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung in Sachsen-Anhalt <3, 1995, Magdeburg>
German
Conference Paper
Fraunhofer ISST ()
management; Mangement; network; network management; Netz; Netzwerkmanagement; Systemmanagement; systems management

Abstract
In den letzten Jahren wurden Hard- und Software immer preiswerter. Der dadurch verstärkte der Einsatz von PCs sorgte dafür, daß immer mehr Anwender einen EDV-gestützen Arbeitsplatz bekommen baben. Die bedeutet für die Systemadministration in den DV-Abteilungen, daß sie immer mehr Rechner auf noch mehr Plattformen mit vielen unterschiedlichen Anwendungen pflegen muß. Gleichzeitig werden die DV-Abteilungen aber nicht mehr größer, sonder sollen schlanker werden, genau wie das restliche Unternehmen. Selbst wenn die Anwendungen heute einfacher mit "Klicken und Klacken" bedient werden können, ist die Administration insgesamt nicht einfacher, sondern komplexer geworden. Nur sehr langsam kommen leistungsfähige und professionelle Administrationswerkzeuge auf den Markt, mit denen größere Systemungebungen personalsparend verwaltet werden können. Ziel eines modernen Systemmanagements (dies umfaßt Netzwerk-, System- und Applikationsmanagement) muß es sein, große Systemumgebungen mit heterogenen Sys temen in einer verteilten Organisation mit selbständigen Einheiten effizient zu administrieren. Dies bedarf zum einen einer Organisationsform der Administration der DV, welche die verteilten Kompetenzen berücksichtigt, und zum anderen leistungsfähiger Werkzeuge und Managementplattformen, die einen hohen Automatisierungsgrad haben und unternehmensspezifische Anpassungen erlauben. Lösungsansätze für diese beiden Bereiche werden im folgenden näher beschrieben.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-39944.html