Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von tierischen Abfällen. Teil 2: Wege und Potentiale

Minimization, Utilization and Disposal of Animal Waste. Part 2: Current and Prospective Methods for the Utilization and Disposal of Animal Waste
 
: Menner, M.; Pauly, D.; Luck, T.

Fleischwirtschaft 78 (1998), No.7, pp.786-791
ISSN: 0015-363X
German
Journal Article
Fraunhofer IVV ()
animal waste; Beseitigung; disposal; mass flow; Massenströme; minimisation; Schlachtabfälle; slaughterhouse waste; tierischer Abfall; utilisation; Vermeidung; Verwertung

Abstract
The utilization of animal waste was the subject of a study. The aim was to investigate and specify possible options for the minimization, utilization and disposal of animal waste. Solutions were proposed, so making an economical and ecological contribution towards improved usage and disposal. As a bases, detailed material balances for all material flows concerning the slaughter of animal were prepared. Part 1 of this publication reports these results. The specific uses for animal waste depend on the situation prevailing. If there are no foodstuff markets available for the products, they are utilized as animal waste in various industrial areas and products. A large proportion of the animal waste is unavoidable because this waste is a by-product of the actual product "meat". There are, however, traditional utilization and disposal avenues for animal waste. Two opposing tendencies which have economic implications should be noted here: On the one hand, it should be aimed to use animal wast e in products of highest quality and yet, on the other hand, there are considerable fluctuations in the market potential for such products and in the market acceptance of animal waste. In addition many slaughterhouses want to be able to get rid of waste with "certainty" and this is of greater importance than the "high-value" utilization of the waste in less certain markets. For that reason, only general solutions are offered and these must be applied in modified and tailored form to the specific conditions of individual slaughterhouses.

 

Die Verwertbarkeit von Koppelprodukten der Schlachtung war Gegenstand einer im Auftrag des BML durchgeführten Studie. Ziel war es, derzeit genutzte sowie innovative Ansätze zur Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von tierischen Abfällen aus deutschen Schlachtbetrieben zu ermitteln und zu charakterisieren. Es waren Lösungskonzepte abzuleiten, die zur ökologischen und ökonomischen Verbesserung bei Verwertung und Beseitigung tierischer Abfälle beitragen. Als Basis wurde eine detaillierte Bilanzierung aller bei der Schlachtung anfallenden Stoffströme durchgeführt.Darüber wurde im Teil 1 dieser Veröffentlichung berichtet. In welche Verwertungsschiene ein Schlachtnebenprodukt gelangt, hängt von der jeweiligen Erlössituation ab. Finden die Schlachtnebenprodukte keinen Markt als Lebensmittel, werden sie als tierische Abfälle in verschiedenen Industriesparten zu Produkten verarbeitet. Ein Großteil der tierischen Abfälle ist nicht vermeidbar, da sie als Koppelprodukte des eigentlichen Produkts "Muskelfleisch" anfallen. Es gibt traditionell genutzte Verwertungs- und Beseitigungswege. Zwei gegenläufige Tendenzen mit ökonomischen Auswirkungen sind zu verzeichnen: Einerseits sollten Verwertungen auf möglichst hohem Qualitätsniveau erfolgen, andererseits unterliegen Marktpotential und -akzeptanz von tierischen Abfällen erheblichen, nicht planbaren Schwankungen. Von Bedeutung ist zudem, daß für viele Schlachtbetriebe die Sicherheit bei der Beseitigung höhere Priorität hat als die Realisierung einer hochwertigen, aber wenigerkalkulierbaren Verwertung. Es können deshalb nur allgemeine Lösungskonzepte aufgezeigt werden, die auf die jeweiligen spezifischen Bedingungen der einzelnenSchlachthöfe in modifizierter und angepaßter Form übertragen werden müssen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-39777.html