Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Anforderungen an die Erweiterung von Metamodellen für die Geschäftsprozeßmodellierung und das Workflow Management

 
: Hagemeyer, J.; Striemer, R.

Herrmann, T.; Scheer, A.-W.; Weber, H.:
Verbesserung von Geschäftsprozessen mit flexiblen Workflow-Management-Systemen. Band 1: Von der Erhebung zum Sollkonzept : Veröffentlichungen des Forschungsprojektes MOVE
Berlin: Physica-Verlag, 1998
ISBN: 3-7908-1076-2
pp.161-177
German
Book Article
Fraunhofer ISST, Institutsteil Dortmund ()
Erhebung; Flexibilisierung; Geschäftsprozeßmodellierung; Modellierung; workflow management

Abstract
Reorganisationsmaßnahmen in Unternehmen zielen auf das Aufdecken und Beheben von Schwachstellen in betrieblichen Abläufen. Als Hilfsmittel zur Aufdeckung solcher Schwachstellen werden häufig Geschäftsprozeßmodelle eingesetzt. Diese bilden Informationen über das betriebliche Geschehen in vereinfachter Sichtweise ab. Die eingesetzte Geschäftsprozeßmodellierungsmethode ist entscheidend dafür, welche Art von Informationen abgebildet werden können. Welche Informationen notwendig sind, hängt von dem Ziel der Reorganisationsmaßnahme ab. Momentan eingesetzte Modellierungssprachen berücksichtigen diese Tatsache in nicht ausreichendem Maße. Daher wird in diesem Beitrag eine Analyse der relevanten Informationen für Geschäftsprozesse vorgenommen und ein Vorschlag für die Erweiterung der Beschreibungssprachen gemacht. Geschäftsprozeßmodelle sind häufig Ausgangsbasis für die Einführung von Workflowsystemen. Aus diesem Grund sollten die zielbezogenen Informationen Eingang in Workflow-Modelle und in W orkflowsysteme finden. Damit wird eine konsistente Umsetzung von organisatorischen Zielsetzungen bis auf Ausführungsebene erleichtert. Auch hierzu macht dieser Beitrag Vorschläge.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-3921.html