Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Untersuchungen zum Nachweis von Schleimbekämpfungsmitteln in Papier und Karton mit dem Agardiffusionstest

Investigations of the determination of slime control chemicals in paper and cardboard by the agar diffusion test
 
: Hennlich, W.

Verpackungs-Rundschau 40 (1989), No.10, pp.81-86 : Ill., Lit.
ISSN: 0042-4307
ISSN: 0341-7131
English
Journal Article
Fraunhofer ILV ( IVV) ()
agar diffusion test; Agardiffusionstest; cardboard; food; Karton; Lebensmittelpackstoff; microbiology; Mikrobiologie; moulds; packaging material; Packstoff; paper; Papier; Schimmelpilz; Schleimbekämpfungsmittel; sensitivity; slimicides

Abstract
Studien über den mikrobiologischen Nachweis von Schleimbekämpfungsmitteln in Lebensmittelpackstoffen aus Papier und Karton zeigten, daß die Ergebnisse des Agardiffusionstests von einer Reihe von Einflußfaktoren bestimmt werden. Neben der Art des Materials und des Flächengewichts des Wirkstoffträgers spielt sowohl der Teststamm als auch dessen Zell- bzw. Sporenkonzentration im Testagar eine entscheidende Rolle. Die Nachweisempfindlichkeit des Agardiffusionstests wird dagegen nicht oder nur in Grenzbereichen von der Fläche des Wirkstoffträgers bestimmt. Nur im Bereich der minimalen Hemmkonzentration konnten optimale Wirkstoffträgerflächen ermittelt werden. Im Vergleich zu Apergillus niger konnten für die untersuchten Schleimbekämpfungsmittel vier Schimmelpilze aus Lebensmitteln und Papier isoliert werden, die höhere spezifische Empfindlichkeiten erkennen ließen. Der Wirkstoff 1.4 Bis(bromacetoxy)buten kann durch Einsatz von Penicillium verrucosum var. cyclopium, Stamm I, P. verrucosum var. cyclopium, Stamm II, P. decumbens und P. chrysogenum in einer minimalen Konzentration von 1µg pro 6-mm-Testplättchen nachgewiesen werden.

 

Studies of the microbiological determination of slimicides in food packaging materials of paper and cardboard revealed that the results of the agar diffusion test are influenced by the composition of material and its specific weight as well as by the test strains and their cell- or spore concentration. The sensitivity of the agar diffusion test does not depend upon the size of the sample discs except within strictly defined areas. In the case of a minimal inhibition concentration optimal sizes of tests discs could be detected. Compared with Aspergillus niger, four strains of moulds isolated from foods and paper showed higher sensitivities against the slimicides tested. The formulated slimicide 1.4 Bis(bromacetoxy) butene can be assayed by Penicillium verrucosum var. cyclopium, Stamm I, P. verricosum var. cyclopium, Stamm II, P. decumbens and P. chrysogenum on the level of a minimal inhibition concentration of 1 My g per 6-mm disc.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-37899.html