Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Umweltgerechte Netzwerke aufbauen

Intelligente Logistikplanung beim Produktrecycling
 
: Hieber, M.

Industriebedarf (1995), No.6-7, pp.296-299
ISSN: 0172-7117
German
Journal Article
Fraunhofer IPA ()
Logistik; Netzwerk; Produktrecycling; recycling

Abstract
Das Abfallaufkommen in Deutschland beträgt jährlich über 200 Mio. t. Zu diesem Abfallberg - so hoch wie die Zugspitze - zählen unter anderem auch 2,4 Mio. zu verwertende Altautos, 6 Mio. t Haushaltsgroßgeräte sowie 1,5 Mio. t Elektro- und Elektronikschrott. Vor diesem Hintergrund hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt den Einstieg in die Kreislaufwirtschaft zu vollziehen. Ein erster Schritt war das am 6. Oktober 1994 verabschiedete Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, in dem die Vermeidung vor der Verbrennung als prioritäres Ziel festgelegt wurde. D.h.: Kreislaufwirtschaft bedeutet auch Vermeidung bzw. Verminderung von nicht verwertbaren oder nicht wiederverwendbaren Rest- und Sondermüllfraktionen aus dem Produktrecycling. Das Abfallaufkommen in Deutschland beträgt jährlich über 200 Mio. t. Zu diesem Abfallberg - so hoch wie die Zugspitze - zählen unter anderem auch 2,4 Mio. zu verwertende Altautos, 6 Mio. t Haushaltsgroßgeräte sowie 1,5 Mio. t Elektro- und Elektronikschrott. Vor diesem Hintergrund hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt den Einstieg in die Kreislaufwirtschaft zu vollziehen. Ein erster Schritt war das am 6. Oktober 1994 verabschiedete Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, in dem die Vermeidung vor der Verbrennung als prioritäres Ziel festgelegt wurde. D.h.: Kreislaufwirtschaft bedeutet auch Vermeidung bzw. Verminderung von nicht verwertbaren oder nicht wiederverwendbaren Rest- und Sondermüllfraktionen aus dem Produktrecycling.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-37553.html