Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ultraschallprüfung unter Benutzung der Wellenumwandlung. Tl.I. Wellenumwandlung bei großen, senkrecht stehenden Fehlern in planparallelen Bauteilen

 
: Ekinici, S.; Gebhardt, W.; Jaszczuk, Z.; Walte, F.

Materialprüfung 30 (1988), No.5, pp.140-144
ISSN: 0025-5300
German
Journal Article
Fraunhofer IZFP ()
Amplitudenbewertung; LLT-Technik; Rißerkennung; Schweißnahtfehler; Tandemersatzprüfung; Ultraschallprüfung; Wellenumwandlung

Abstract
Wellenumwandlungsphänomene wurden in den letzten Jahren insbesondere zum Nachweis von Oberflächen- und oberflächennahen Fehlern benutzt. Für die sogenannten Kriechwellen wurden Prüfköpfe entwickelt, erprobt und fanden auch Eingang in das KTA-Regelwerk. Weniger beachtet wurde die Nutzung der Wellenumwandlung für den Nachweis von Fehlern im Volumen von Bauteilen. Eine systematische Untersuchung der Wellenausbreitung im Innern planparalleler Bauteile zeigt, daß die Nutzung der Wellenumwandlung von einer einfallenden Longitudinalwelle in eine Transversalwelle am senkrecht zur Oberfläche orientierten Fehler eine sehr effektive Methode zum Nachweis von flächigen Rissen darstellt. Es wird gezeigt, wie mit dieser als LLT (Long-Long-Trans-)-Technik bezeichneten Methode eine Einkopfprüftechnik zum Nachweis von flächigen Fehlern entwickelt werden kann. In einem zweiten Teil sollen zur Auslegung, insbesondere zur Ermittlung der Empfindlichkeitszonen für die LLT-Technik, erste Schallfeldberechnunge n (vollelastisch) vorgestellt und mit Experimenten verglichen werden. (IZFP)

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-37391.html

<