Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ultraschallprüfung bei erhöhten Temperaturen mit elektromagnetischen Ultraschall-EMUS-Wandlern

 
: Hübschen, G.; Salzburger, H.J.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
Moderne ZfP - Analysen und Prognosen
Berlin/West, 1989
pp.468-457
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (Jahrestagung) <1989, Kiel>
German
Conference Paper
Fraunhofer IZFP ()
EMUS-Warmprüfkopf; Fertigungsprüfung; Mischnahtprüfung; RDB; SNR-300; stationäre Füllstandsüberwachung; Strangguß

Abstract
Das zerstörungsfreie Prüfen und Messen an Komponenten bei erhöhten Temperaturen gewinnt sowohl bei der Fertigung als auch im Betrieb zunehmend an Bedeutung. Dabei stehen nicht nur der Sicherheitsgewinn im Vordergrund, sondern auch finanzielle Apsekte, wenn z.B. Reaktoren für ihre Überwachung nicht abgeschaltet werden müssen. Die wichtigsten Bedarfsfelder hierfür liegen in der - Kerntechnischen Industrie WKP am SNR (250 Grad) und HTR (bis zu 250 Grad) Stationäre Überwachung belassener Anzeigen bzw. Fehler oder/und Bereiche mit relativ hohem Beanspruchungsniveau Stationäre Kontrolle des Füllstandes von Behältern - Stahlindustrie Fertigungsprüfung vo Strangguß-Vormaterial (Brammen, Knüppel) und beim Fertigwalzen in einer Hitze (Bandgießen), Dickenmessungen (insbesondere von Rohrwänden) - Chemischen Industrie Wanddickenmessung zum Nachweis von Korrosionsschäden - Verarbeitenden Industrie Prüfung in der Schweißwärme. Es wird die Weiterentwicklung der EMUS-Technologie für den Dauereinsatz be i Temperaturen zu 300 Grad C (ohne Kühlung) dargestellt. Des weiteren wird über diesen Entwicklungen zugrundeliegende Anwendungen der Ultraschall-Warm-Prüfung im kerntechnischen Bereich berichtet.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-37384.html