Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Überblick über Maßnahmen zur Vermeidung / Verminderung von Lackierereiabfällen aus dem Applikationsbereich

Survey of Measures for Avoidance / Reduction of Paint Shop Waste in the Area of Paint Application
 
: Ondratschek, D.

Niedersächsische Gesellschaft zur Endablagerung von Sonderabfall -NGS-:
Abfallarme Lackiertechnik: Vermeidung von Lackschlämmen durch betriebsinterne Maßnahmen - Schwerpunkt Overspray-Behandlung
1995
pp.1-9
Niedersächsische Gesellschaft zur Endablagerung von Sonderabfall (Workshop) <1995, Hannover>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Kosten; Lackabfall; lackieren; overspray; oversprayreduzierung; Reduzierung; spray painting; Spritzlackieren; Vermeidung; Verminderung; VV-Maßnahmen

Abstract
Bei den auf die Produkte und Fertigungsabläufe abgestimmten Lackierprozessen entstehen Materialverluste, die für die Umwelt und Arbeitsplätze eine erhebliche Belastung bedeuten können. Diese Abfallarten sind möglichst differenziert zu betrachten, um die Einsatzmöglichkeiten von Vermeidungs- und Verminderungs(VV)-Maßnahmen zu erkennen. In einer Übersicht sind 20 VV-Maßnahmen für die Applikationsbereiche von Lackierereien aufgeführt, die anschließend diskutiert werden. Die insgesamt größte Bedeutung weisen diese Maßnahmen für die Spritzlackierverfahren auf. Dies wird auch bei einer Abschätzung der VV-Potentiale für die Lackierereiabfälle bei Anwendung der Maßnahmen deutlich. Die Anwendbarkeit applikationstechnischer VV-Maßnahmen wird darüber hinaus für vier lackiertechnische Anwendungsbereiche (Metall-, Möbel- und Kunststoff-, Großfahrzeug- und Autoreparaturlackierung) qualitativ beurteilt. Durch konsequente Ausnutzung der VV-Möglichkeiten im Lackierbetrieb können meistens erhebliche Kos teneinsparungen erzielt werden. Diese Vereinbarkeit von Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit wird anhand einer beispielhaften Modellrechnung aufgezeigt. Entsprechende neue Lackierkonzeptionen werden allerdings nur dann ökologisch und ökonomisch tragbar sein, wenn durch eine ganzheitliche Vorgehensweise die Gesamt-Umweltbelastungen vermindert werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-37225.html