Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Spritzstrahlanalyse und Methoden der On-line-Überwachung als Maßnahmen zur systematischen Optimierung von automatischen Beschichtungsprozessen

Analysis of the paint spraying process and methods of on-line montoring
 
: Svejda, P.

Erfolgreiches elektrostatisches Lackieren. Tagung
Berlin/West: Technik und Kommunikation Verlag, 1989 (Schriftenreihe Praxis-Forum)
pp.162-180
Erfolgreiches Elektrostatisches Lackieren <1989, Bad Nauheim>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Automatisierung; Beschichtung; coating technology; Lackierroboter; Off-line-Programmierung; off-line programming; Paint spraying; simulation; Spritzlackieren

Abstract
Das beim Lackieren erzielte Beschichtungsergebnis und die Höhe der dabei auftretenden Lackverluste sind von den komplexen physikalischen Vorgängen bei der Lackzerstäubung abhängig. Diese Vorgänge werden mehr oder weniger stark durch das Lackmaterial, die Art des Zerstäubers und seinen Zustand, durch die Werkstückgeometrie, die Umgebungsparameter sowie durch die verarbeitungstechnischen Parameter beeinflußt. Beim manuellen Spritzlackieren werden die Vorgänge bei der Zerstäubung und die Auswirkungen auf das Beschichtungsergebnis vom Lackierer erkannt, so daß ein entsprechendes Ergebnis erzielt werden kann. Beim automatischen Beschichtungsvorgang fehlt die audiovisuelle On-Line Überwachung und Steuerung des Prozesses durch den Lackierer. Die Überwachung und Regelung beschränkt sich derzeit auf das Konstanthalten einiger wichtiger Prozeßgrößen. Gegenwärtig wird an der Entwicklung geeigneter Spritzstrahlüberwachungsmethoden gearbeitet. In einer Untersuchung wurden am IPA vier Prinzipien aus gewählt und überprüft. Sollen diese Methoden jedoch in geschlossene Regelkreise integriert werden, müssen die Zusammenhänge bei der Lackzerstäubung quantitativ erfaßt werden. Dies führt zu einer Simulation des Beschichtungsprozesses. Die Grundlagen dafür werden durch zahlreiche Beschichtungsversuche erarbeitet. Darüberhinaus stellt die Simulation des Beschichtungsprozesses ein wichtiges Hilfsmittel zur Off-Line-Programmierung von Beschichtungsrobotern dar.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-34533.html