Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Simulation - ein Überblick. Simulation - eine Schlüsseltechnologie der 90er Jahre. Objektiver, sicherer und schneller zum "schlanken Umternehmen"

Simulation - an overview. Simulation - key to technology of the 90'ties
 
: Becker, B.-D.

World Computer Graphic Association -WCGA-; Stuttgarter Messe- und Kongreß-Gesellschaft, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
CAT '94. Computer Aided Technologies. 10. Internationale Fachmesse für Computer in Planung, Konstruktion und Fertigung mit Anwenderkongreß. Tagungsband
Nürnberg: Müller Adress und Neue Mediengesellschaft Ulm, 1994
ISBN: 3-925166-16-5
pp.134-139
CAT <10, 1994, Stuttgart>
Quality <5, 1994, Stuttgart>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Fertigungsprozeß; Rationalisierung; schlanke Produktion; simulation

Abstract
Die Fabriken der Welt erleben eine neue industrielle Revolution. Vor allem die enormen Effizienzverbesserungen japanischer Firmen sind die treibende Kraft dieser Umwandlung. Maximale Kundenorientierung, permanente Verbesserungszyklen, und die maximale Konzentration auf den Fertigungsprozess führen hier zu einer schnellen und konsequenten Prozeßverbesserung. Um die Produktivitätsrückstände der deutschen Industrie zu beseitigen, kann die Simulation eine Schlüsselrolle da sie die Möglichkeit zur ständigen Verbesserung der Prozesse sowohl auf planerischer als auch auf Steuerungsebene ermöglicht. Anhand von konkreten Beispielen werden die folgenden typischen Optimierungspotentiale von Fertigungen beschrieben: ungünstige Strukturen, Dimensionen, Programmierungen von Steuerungen und falsche Fertigungssteuerungen. Mit Hilfe der Simulation können diese Potentiale kostengünstig ausgeschöpft werden. Simulatoren, wie SIMPLE, bieten für diesen Zweck Modellierungsumgebungen, die es dem Anwender selb st ermöglichen Modelle sehr effektiv selbst zu entwickeln. Damit wird das vorhandene Erfahrungswissen der Mitarbeiter am wirkungsvollsten zur Optimierung genutzt.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-33578.html