Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Satellitenlager. Die Alternative zum Hochregallager

 
: Grafe, W.; Vosseberg, K.

Neuhaus, R. ; Univ. Dortmund, Fachbereich Maschinenbau, Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen; Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik -IML-, Dortmund:
Materialfluß & Logistik. Logistik-Hochburg Dortmund
Frankfurt: Henrich, 1996 (Fördermittel-Journal. Sonderpublikation)
pp.52-54
German
Book Article
Fraunhofer IML ()
Lagerstrategie; Lagersystem; Satellitenfahrzeug; Satellitenlager; Satellitenlagertechnik

Abstract
Seit ca. 20 Jahren werden die in Japan erstmals eingesetzten Lagersysteme mit einer Bedienung durch Satellitenfahrzeuge in Deutschland angeboten; der breite Durchbruch dieser Technik läßt aber auf sich warten. Unkenntnis über die weitreichenden Einsatzmöglichkeiten sowie der geringe Bekanntheitsgrad aufgrund, der in Deutschland forciert eingesetzten Hochregallagertechnik sind Gründe für diesen Zustand. Neuere Entwicklungen weisen diese Lagertechnik als technisch ausgereiftes System aus, das unter den Aspekten der Leistungsfähigkeit, der Flexibilität und der Wirtschaftlichkeit, eine gute Alternative zur konventionellen Hochregallagertechnik darstellt. Zur Entwicklung der Satellitenlagertechnik hat die Überlegung geführt, eine kompakte Lagerung mit automatischer Bedienung erreichen zu wollen. Lagertechniken, die diese Forderung erfüllen sind die z.B. Durchlaufregalläger, die aber hohe Investitionen je Palettenplatz erforderlich machen, wobei zwischen angetriebenen und nicht angetriebenen Durchlaufkanälen zu unterscheiden ist. In diesem Zusammenhang ist auch das Durchlaufprinzip mit Rollpaletten oder das Einschubprinzip mit aneinander gekoppelten Rollpaletten zu nennen. Bei Satellitenlagersystemen bewegt sich ein Satellitenfahrzeug von einem Trägerfahrzeug aus auf in das Lagergestell integrierten Schienen und dort führt Ein- und/oder Auslagerungen durch. Zu unterscheiden sind Satellitenfahrzeuge, die in einem Lagerkanal hintereinander stehende Ladeeinheiten unterfahren, bzw. solche, die Ladeeinheiten seitlich aufnehmen oder abgeben.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-32370.html