Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ein Rückblick auf Wissenschaft und Technik in der ehemaligen DDR - Ostdeutschlands Forschungs- und Entwicklungspotential

 
: Hinze, S.; Grupp, H.

Holland, D.; Kuhlmann, S. ; Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung -ISI-, Karlsruhe:
Systemwandel und industrielle Innovation. Studien zum technologischen und industriellen Umbruch in den neuen Bundesländern
Heidelberg: Physica-Verlag, 1995 (Technik Wirtschaft und Politik 16)
ISBN: 3-7908-0851-2
pp.41-88
German
Book Article
Fraunhofer ISI ()
bibliometrics; efficiency analysis; Effizienzanalyse; evaluation; indicator; Indikatorik; patent analysis; Patentanalyse; Technikgenese; technology genesis

Abstract
Unter Nutzung von bibliometrischen bzw. Patent-indikatoren werden die Situation der Grundlagenforschung, der angewandten Forschung sowie der industriellen Entwicklung in der ehemaligen DDR im Vergleich mit der ehemaligen Bundesrepublik dargestellt. Seit der zweiten Hälfte der 80er Jahre war ein realer Rückgang der Patent-Auslandsanmeldungen der DDR zu beobachten, der entgegen dem internationalen Trend verläuft. Dieser negative Trend kann weitgehend durch Veränderungen im institutionellen Gefüge erklärt werden. Die inhaltliche Orientierung der angewandten Forschung hat sich innerhalb des betrachteten Zeitraums nicht verändert. Neben der Spezialisierungsanalyse wurde die Grundlagenforschung der DDR hinsichtlich ihrer internationalen Ausrichtung und ihrer Beachtung durch die internationale Fachwelt analysiert. dabei kamen zwei neue Indikatoren zur Anwendung. Auf der Grundlage dieser Indikatoren wurde außerdem die Effizienz der Wissenschaftsgebiete betrachtet. Gebiete, die ein Maximum an i nternationaler Ausrichtung oder Beachtung der internationalen Publikationen erreichen konnten wurden dabei als gleichermaßen als effizient gewertet. Für die ehemalige Bundesrepublik wurden so die Bereiche Reproduktionsmedizin sowie die organische und die anorganische Chemie als effizient identifiziert. Für die DDR erreichte kein Bereich das Optimum. Dies ist ausschließlich auf mangelnde internationale Ausrichtung der Forschung zurückzuführen. Dagegen konnte zwischen der DDR und der BRD kein signifikanter Unterschied bezüglich der BEachtung der Forschung nachgewiesen werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-32285.html