Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Prüfverfahren nach Gefahrstoffverordnung für formaldehydarme Holzwerkstoffe

Die Prüfraumuntersuchung als Referenzverfahren
Testing methods for wood composites of low formaldehyde content according to the regulations for hazardous substances. Suitability of large chamber test as a reference method
 
: Marutzky, R.; Mehlhorn, L.; Roffael, E.; Flentge, A.

:

Holz als Roh- und Werkstoff 46 (1988), No.7, pp.253-258
ISSN: 0018-3768
German
Journal Article
Fraunhofer WKI ()
Formaldehydabgabe; Gefahrstoffverordnung; Holzwerkstoff; Prüfmethode; Prüfraummethode

Abstract
Die Grundlagen für den Betrieb von grossen Prüfräumen als universelle Prüfapparatur gemäss den Anforderungen der Gefahrstoffverordnung an Holzwerkstoffe hinsichtlich Formaldehydabgabe werden anhand des im WKI befindlichen Referenzprüfraumes nach ETB-Richtlinie beschrieben. Ausser einer genauen Definition der Randbedingungen für Temperatur, Luftfeuchte und Luftwechsel erfordert die Prüfraumuntersuchung die Festlegung einer ausreichend hohen Luftzirkulation. Eingegangen wird auf den zeitlichen Verlauf der Konzentration bei verschiedenen Holzwerkstoffen sowie auf den Einfluss von Aufbau und Dichte der Probekörper.

 

On the basis of the WKI's reference test chamber and following the ETB standards elementary concepts are elaborated for the operation of large test chambers which eventually will be used for determination of formaldehyde emissions from wood composites according to the West German regulations for hazardous substances. Apart from a precise definition of secondary microclimatic conditions such as temperature, relative humidity and air exchange rate a fast air-circulation has to be defined. The paper examines the course of formaldehyde concentration depending on the respective wood composites and it describes the influence of structure and density of the test samples.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-30179.html