Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Merkblätter für die Prüfung von Packmitteln. Merkblatt 6: Prüfverfahren für Kunststoffsäcke. Teil 7: Stossprüfung an gefüllten Kunststoffsäcken - Fallversuch. 1. Neufassung

 
: Fraunhofer-Institut für Lebensmitteltechnologie und Verpackung -ILV-, München

Verpackungs-Rundschau 32 (1981), No.7, technisch-wissenschaftliche Beilage, pp.53-54
ISSN: 0042-4307
ISSN: 0341-7131
German
Journal Article
Fraunhofer ILV ( IVV) ()
Fallversuch; Kunststoff; Packmittel; sack; Stoßprüfung

Abstract
Säcke aus den überwiegend verwendeten Kunststoffen sind, was die Folienfestigkeit betrifft, meist so stoßfest, dass sich eine Stoßprüfung durch Fallversuch erübrigen würde. Bei der Herstellung von Kunststoffsäcken können jedoch Mängel an den Schweiß- und Klebenähten, an der Folie und an den Falzen auftreten, welche die erforderliche Stoßfestigkeit herabsetzen. Das beschriebene Prüfverfahren, das sich an DIN 55 441, Blatt 1, anlehnt, ist speziell auf die Erfassung solcher Mängel abgestimmt. Die Prüfung nach diesem Merkblatt dient dazu, die Widerstandsfähigkeit gefüllter, verschlossener Kunststoffsäcke gegenüber Stoßbeanspruchung beim Aufprall nach einem freien Fall festzustellen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-30134.html