Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Positionier- und Justierverfahren fuer automatisierte Montage mikrooptischer Systeme

 
: Scheller, T.; Eberhardt, R.

Gens, W. ; TU Ilmenau:
Maschinenbau im Informationszeitalter. 44. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium
Ilmenau: TU, 1999
pp.316-321
Internationales Wissenschaftliches Kolloquium <44, 1999, Ilmenau>
German
Conference Paper
Fraunhofer IOF ()
adhesive bonding; assembly devices; microassembly; micromanufacturing; microoptic

Abstract
Eine Voraussetzung fuer eine progressive Weiterentwicklung der Mikrosystemtechnik und deren Produkte ist die Faehigkeit zum Aufbau von komplexen hybriden Systemen. Dieser Forderung liegt die Zielsetzung zugrunde, durch freie dreidimensionale Gestaltung und den Einsatz vielfaeltiger Materialpaarungen unterschiedliche (optische, fluidische oder mechanische) Funktionen des Mikrosystems realisieren zu koennen. Die hybride Integration tritt insbesondere bei mikrooptischen Systemen haeufig auf. Diese werden in den heutigen Produktionsprozessen noch groesstenteils manuell mittels spezieller Vorrichtungen gefuegt. Die Hauptanforderung, die die Mikrooptik an die Montage stellt, ist eine Fuegegenauigkeit im mm-Bereich, mit der die Komponenten zueinander gefuegt werden muessen, um die optische Funktion des Systems zu gewaehrleisten. Um die Toleranzen der Bauteile und die Abweichung des optischen zum geometrischen Zentrum kompensieren zu koennen, wird der Fuegevorgang allgemein von einem Justierve rfahren unterstuetzt. Mit zunehmender Miniaturisierung der Komponenten und steigenden Stueckzahlen in der Mikrooptik kann durch eine manuelle Montage keine reproduzierbare Qualitaet der Produkte erreicht werden. Der vorliegende Beitrag beschaeftigt sich deshalb mit der Umsetzung verschiedener Positionier- und Justierverfahren in einen (teil-)automatisierten Montageprozess.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-28964.html