Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Ortsaufgelöste Detektion von Oberflächenfehlern bei neuen Werkstoffen durch laserinduzierte Schallemission

 
: Meyendorf, N.; Morgner, W.; Benzinger, T.

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. -DGZfP-, Berlin:
Schallemissionsprüfverfahren
Berlin, 1992 (DGZfP-Schriftenreihe 3)
pp.42-44
German
Book Article
Fraunhofer IZFP ()
laser; Qualitätsprüfung; Spannung

Abstract
Bei der Wechselwirkung von Laserstrahlen mit Festkörperoberflächen können je nach Artrt und Höhe des Energieeintrags niederfrequente photoakustische Effekte, herkömmliche Ultraschallwellen und stochastische Schallemissionen auftreten. Die laserinduzierte Schallemsission kann für die zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Laserbearbeitungsprozessen, aber auch für die Qualitätskontrolle von Oberflächen und Oberflächenschichten benutzt werden. Enthalten z.B. Oberflächen Einschlüsse mit anderen thermophysikalischen und elastischen Eigenschaften, kann es durch Freisetzung thermisch induzierter Spannungen in Einschlußnähe zu Schallemission kommen. Delaminationen, mangelhafte Haftung und Risse in bestimmter Orientierung zur Oberfläche bewirken ebenfalls Schallemission, wenn sie im Einflußbereich des Laserwärmefeldes liegen. Die Schallemissionen können unter Ausnutzung von Positionsgebern ortsaufgelöst sichtbar gemacht werden.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-27783.html