Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Moderner Technikeinsatz und zeitgemäße Organisationskonzepte für die Auftragsabwicklung. Erfahrungsbericht

 
: Eggers, D.; Schneider, R.

IBM Deutschland GmbH; Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V. -FhG-, München:
Kongreß '93 Industrie und Technik. Perspektiven und Lösungen. Dokumentation
München: IBM Deutschland Informationssysteme, 1993
pp.1-7 (Referat 52)
Kongreß Industrie und Technik <1993, Garmisch-Partenkirchen>
German
Conference Paper
Fraunhofer ISI ()
Auftragsabwicklung; CIM; Erfahrungswissen; Facharbeiter-Informationssystem; multimedia; Organisatiosnskonzepte; Unternehmensziele

Abstract
Die Auftragsabwicklung erstreckt sich als gesamtbetriebliche Aufgabe über mehrere Unternehmensbereiche. Im Beitrag wird dies anhand eines mittelständischen Unternehmens dargestellt. Der kooperative Charakter dieser Aufgabe zeigt sich im situationsangepaßten Abgleichen unterschiedlicher Unternehmensziele, wobei die Produktionserfahrungen der Beschäftigten eine wichtige Rolle spielen. Während der Vertriebsbereich auf Flexibilität und kurze Lieferzeiten Wert legt, ist die Fertigung an effizienter Auslastung der Produktionsressourcen interessiert. Die DV-technische Unterstützung der Auftragsabwicklung ist dabei in einem modernen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. In dem beschriebenen Unternehmen wird bereits seit 1984 ein PPS-System eingesetzt. In der Praxis zeigten sich jedoch Lücken in der DV-UnterstYtzung der Auftragsabwicklung, die zum Teil die Funktionalität des Systems selbst betrafen, zum Teil mit einem PPS-System grundsätzlich nicht geschlossen werden können. In einem vom BMBF gef örderten Projekt "Computergestützte erfahrungsgeleitete Arbeit" wurde das Problem aufgegriffen und auf den Lösungsweg gebracht. So wurde ein organisatorisch-technisches Konzept aufgebaut, das als Alternative zum Leistand-Konzept betrachtet werden kann. Es bezieht das Erfahrungswissen der Fertigung ebenso ein wie modernste "MultiMedia"/-DV-Msglichkeiten. Das Konzept basiert auf dem PPS-System, das durch ein völlig neuartiges Facharbeiter-Informationssystem ergänzt wird. Der Beitrag behandelt die konzeptionellen Grundlagen und beschreibt erste Einsatzerfahrungen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-24743.html