Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Mit Selektivem Laser Sintern zu metallischen Prototypen aus seriennahen Werkstoffen

 
: Meiners, W.; Wissenbach, K.; Poprawe, R.

Dausinger, F.; Bergmann, H.W.; Sigel, J. ; Arbeitsgemeinschaft Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e.V. -AWT-:
ECLAT '96. 6th European Conference on Laser Treatment of Materials. Proceedings. Vol. 2
Wiesbaden: AWT, 1996
ISBN: 3-00-000942-6
pp.879-886 : Ill., Lit.
European Conference on Laser Treatment of Materials (ECLAT) <6, 1996, Stuttgart>
German
Conference Paper
Fraunhofer ILT ()
laser sintering; Prototyp

Abstract
Zur Herstellung metallischer Prototypen wird zur Zeit u.a. das Selektive Laser Sintern für metallische Werkstoffe entwickelt. Die bisher zur Verfügung stehenden Verfahrensvarianten sind jedoch noch auf Folgeverfahren wie z.B. Infiltrieren angewiesen, um einsatzfähige metallische Bauteile zu erzeugen. Am ILT wird deshalb das Selektive Laser Sintern für seriennahe einkomponentige Werkstoffe entwickelt. Ziel dieser Untersuchungen ist, metallische Prototypen und Prototypwerkzeuge aus seriennahen Werkstoffen so herzustellen, daß sie ohne zeitaufwendige Folgeverfahren direkt eingesetzt werden können. Dazu werden zunächst Untersuchungen zur Prozeßanalyse u.a. an Edelstahlpulver durchgeführt, um ein grundlegendes Prozeßverständnis zu erarbeiten. Mit Hilfe dieses Prozeßverständnisses werden Prozeßführungsstrategien und Prozeßparameter bestimmt, mit denen Proben aus Edelstahl durch direktes Selektives Laser Sintern mit einer Dichte von ca. 100 Prozent hergestellt werden können. Aufbauend auf die sem Ergebnis wird ein Formeinsatz aus Edelstahl hergestellt, der ohne Folgeprozesse direkt in ein Versuchswerkzeug zur Herstellung von Gummi- bzw. Gummimetallteilen eingesetzt wurde und mit dem die Teile gefertigt werden können.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-24328.html