Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Method for determining in-vitro dissolution rates of manmade vitreous fibres

 
: Guldberg, M.; Krois, W.; Sebastian, K.; Christensen, V.R.

Glass Science and Technology 68 (1995), No.6, pp.181-187
ISSN: 0017-1085
ISSN: 0946-7475
English
Journal Article
Fraunhofer ISC ()
Auflösung; dissolution rate; fiber

Abstract
Es wird eine Methode zur Bestimmung der In-vitro-Auflösungsrate von künstlichen Mineralfasern (KMF) beschrieben, die auf dem gegenwärtigen Stand der Kenntnisse basiert. Die chemische Auflösung von KMF kann in-vivo sowohl in der nahezu neutralen Lungenflüssigkeit als auch im sauren Milieu der Makrophagen erfolgen. Dementsprechend wird die In-vitro-Auflösungsrate in einer künstlichen Lungenflüssigkeit ermittelt, deren pH-Wert an 7.5 oder 4.5 angepaßt ist. Die Messung erfolgt im kontinuierlichen Durchfluß und schreibt ein definiertes Verhältnis zwischen der Durchflußrate der Flüssigkeit und der Probenoberfläche von 0,03 Mikrometer/s vor. Die Ergebnisse dieser Methode lassen sich mit denen von In-vivo-Tests korrelieren, und die Methode macht deshalb eine vergleichende Beurteilung der Biobeständigkeit verschiedener Fasertypen möglich. Die beschriebene Methode kann als vorläufiger Standarttest dienen, bis witere Untersuchungen die Formulierung eines endgültigen Standardtests erlauben. Der em pirisch ermittelte Kanzerogenitätsindex KI beruht auf der Extrapolation der Resultate eines relativ einheitlichen Fasertyps, gemessen beim neutralen pH-Wert, auf sehr unterschiedliche Fasertypen. Das vorgeschlagene In-vitro-Verfahren vermeidet dagegen unsichere Verallgemeinerungen, da es auf tatsächlich gemessenen Auflösungsraten sowohl bei pH 7,5 als auch bei pH 4,5 basiert.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-23707.html