Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Materialfluß-Simulation zur Fabrikplanung

Material flow simulation for factory planning
 
: Becker, B.-D.

Univ. Stuttgart, Institut für Werkzeugmaschinen -IFW-; Univ. Stuttgart, Institut für Umformtechnik -IFU-; Univ. Stuttgart, Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen -ISW-; Univ. Stuttgart, Institut für Strahlwerkzeuge -IFSW-; Univ. Stuttgart, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement -IAT-; VDI-Gesellschaft Produktionstechnik -ADB-; Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation -IAO-, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
FTK '91. Fertigungstechnisches Kolloquium. Vorträge
Berlin: Springer, 1991
ISBN: 3-540-54278-7
pp.114-116
Fertigungstechnisches Kolloquium <8, 1991, Stuttgart>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Anlagenplanung; factory planning; material flow; Materialfluss; SIMPLE; simulation

Abstract
Der ständigen Veränderungen unterworfene Markt von Produktionsystemen zeigt eine rasche Entwicklung zu automatisierten Fabriken. Zur Planung solcher Anlagen ist die Simulation zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel geworden. Verschiedene Varianten des Produktionssystems und Auswirkungen verschiedener Dimensionen und Steuerungen können damit durch "Experimente" erprobt werden. Das am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) entwickelte Simulationssystem SIMPLE soll die Planung der Struktur, Dimensionen und Steuerung komplexer Produktionsyssteme mit aufwendigen Steuerungen und hohen Genauigkeitsanforderungen in kurzen Planungszeiten ermöglichen. Es soll vor allem aber für jeden Planer verwendbar sein, ohne ein zu hohes Abstraktionsniveau zu erfordern. Um diese Ziele zu erreichen, werden folgende Konzepte angewandt: Objektorientierter Ansatz, zwei Anwenderschnittstellen, grafische Darstellung, Entscheidungstabellen, ein Bausteinsatz zur Erstellung von Objekten, e in Bausteinsatz zur Erstellung von Entscheidungstabellen, grafische Animation, sehr leichte Erlernbarkeit. Damit deckt das Simulationssystem SIMPLE die Anforderungen an ein modernes Simulationssystem ab, mit dem die sichere Planung neuerer, flexibler und programmierbarer Anlagen unterstützt werden soll. Dem steigenden Bedarf nach Simulationen in der Fertigungsplanung wird somit Rechnug getragen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-22931.html