Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Maßnahmen zur Verringerung der Kosten und Umweltbelastungen bei Lackierprozessen mit häufigem Lackwechsel

 
: Ondratschek, D.

Abfallberatungsagentur Baden-Württemberg -ABAG-, Fellbach; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Industrielle Lackierung mit häufigem Lackwechsel : Kostenverringerung durch energiesparendes und abfallarmes Lackieren, 14. Mai 1997, Stuttgart
Stuttgart: ABAG, 1997
pp.53-61
German
Conference Paper
Fraunhofer IPA ()
Farbwechsel; Kostensenkung; lackieren; Lackiertechnik; Lackwechsel; Umweltbelastung

Abstract
Bei Lackierprozessen mit häufigem Lackwechsel sind gegenüber der Verwendung von größeren Mengen an gleichartigen und -farbigen Einkomponentenlacken eine Reihe von besonderen Maßnahmen hervorzuheben, z.B.: Zur Verminderung der zu lackierenden Flächen und in der Folge auch der Lackvielfalt ist der Einsatz alternativer Beschichtungen, farblicher Gestaltungen bzw. Verkleidungen, selbstklebender Folien zu prüfen Verlustarme Lackierverfahren, insbesondere lacknebelarme Spritz- und Sprühverfahren sind mit dem vorgegebenen Lackspektrum abzustimmen. Zur Verminderung der Spülmittel- und Lackverluste bei Lack- und Farbwechseln sind organisatorische und technische Maßnahmen zu prüfen. Lackoverspray, das von unterschiedlichen Lackarten und -mengen in einer Naßauswaschung anfällt, ist möglichst rasch zu koagulieren, entkleben und aus der Auswaschung auszutragen. Bei der Trockenabscheidung von Lackoverspray sind die Verträglichkeit der verabeiteten Lacke untereinander zu beachten, damit keine Selbste ntzündung durch exotherme Reaktionen entsteht. Bei der Destillation von verunreinigten Spülmittelgemischen sind die Zusammensetzung, der Verschmutzungsgrad und die erreichbare Qualität zum Wiedereinsatz zu beachten.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-22872.html