Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

KVP im Team - Noch besser durch Visualisierung

Anstöße zur Effizienzsteigerung des KVP
 
: Bischoff, J.; Dörrzapf, C.

Blickhan, G.W.; Füller, H.; Kämmerle, W.; Kühnle, H.:
Der Teamleiter. Handbuch für betriebliche Führungskräfte. Loseblattausgabe
Stuttgart: Raabe
ISBN: 3-8183-0300-2
pp.C5.2 1-C5.2 13
German
Book Article
Fraunhofer IPA ()
Arbeitsprozeß; Kennzahl; Kontinuierliche Unternehmensentwicklung; Kontinuierlicher Verbesserungsprozeß; KVP; Mitarbeiter; Motivation; team; teamarbeit; Unternehmensziel; Visualisierung; Zielsystem

Abstract
Man bringt seine Mitarbeiter nicht von heute auf morgen dazu, zielorientiert und gemeinsam auf die Verbesserung des Unternehmens hinzuarbeiten. Mitarbeiter zu motivieren bedarf Zeit und eines geeigneten Anstoßes. Wesentliche Elemente eines solchen Anstoßes sind dabei: die Einbindung der Mitarbeiter auf allen Ebenen, die Installation eines Kontinuierlichen Verbesserungsprozeßes, ein Zielsystem, das die Einzel- und Unternehmensziele definiert und dokumentiert, die Herleitung von Kennzahlen für jeden Bereich sowie die konsequente Visualisierung dieser Ziele und Kennzahlen. Damit schafft man die Grundlage für eine kontinuierliche Unternehmensentwicklung. Man erreicht, daß die Mitarbeiter ihre Arbeitsprozesse in den jeweiligen Bereichen selbst aktiv gestalten und optimieren, daß sie sich verantwortlich fühlen für die "Früchte" ihrer Arbeit, sich mehr mit dem Unternehmen identifizieren und eine höhere Motivation entwickeln. Auf diese Effekte kann in der heutigen Zeit - geprägt duch ein äußer st dynamisches Umfeld - kein Unternehmen mehr verzichten. Quantensprünge in Produktivität und Qualität sind - wenn überhaupt - nur noch Hand in Hand mit den Mitarbeitern zu erreichen. Der permanente Wandel, auf den ein Unternehmen reagieren muß, sollte als Chance gesehen werden, diesen duch die internen Kräfte aktiv mitzugestalten. Für die Zukunft gilt es, diese Kräfte im Prozeß der kontinuierliche Verbesserung zu mobilisieren und somit eine ständige Unternehmensentwicklung zu forcieren.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-21283.html