Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Kontrolle von NC-Programmen durch Simulationssysteme

 
: Potthast, A.

Deutsches Industrieforum für Technologie:
IV. Forum Arbeitsvorbereitung. NC-Programmierung in der rechnerunterstützten Produktion
1989
Forum Arbeitsvorbereitung <4, 1989, Ratingen>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPK ()
2D-Modell; 3D-Modell; graphisch-interaktiver Editor; Kollisionsüberwachung; Simulationssystem; Spannvorrichtung

Abstract
Die Simulation von NC-Programmen ermöglicht die Überprüfung des Bearbeitungsverfahrens vor dem erstmaligen Produzieren eines Werkstückes auf der Maschine. Dabei sollen Fehler bereits während des Simulationslaufes erkannt und das Einfahren und Testen neu erstellter Programme von der Maschine auf den Bildschirm verlagert werden. Als Basis einer universellen Darstellung der Geometrie von Werkstück, Spannmittel und Werkzeug im Hinblick auf eine rechnerische Kollisionskontrolle ist ein 3D-Volumenmodell erforderlich. Die Simulation des Bearbeitungsablaufes soll echtzeitnah erfolgen, um auch die programmierten Vorschübe visuell überprüfen zu können. Die am IPK-Berlin entwickelten Systeme "Grafisch-dynamische Simulation der Bohr- und Fräsbearbeitung" sowie die "Grafisch-dynamische Simulation der Doppelschlittendrehbearbeitung" bieten die aufgezählten technischen Merkmale sowie weitergehende Systemlösungen, die die Integration der Simulationssysteme in ein durchgängiges CIM-Konzept ermöglichen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-20849.html