Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Informationstechnik für den Verkehr - Medizin oder Droge? Zur Notwendigkeit einer Technikfolgenabschätzung

 
: Harmsen, D.-M.; König, R.

Goerke, W.; Rininsland, H.; Syrbe, M.:
Information als Produktionsfaktor. 22. GI-Jahrestagung '92
Berlin: Springer, 1992 (Informatik aktuell)
ISBN: 3-540-55960-4
pp.156-160
Gesellschaft für Informatik (Jahrestagung) <22, 1992, Karlsruhe>
German
Conference Paper
Fraunhofer ISI ()
Datenschutz; Informationstechnik-Anwendung; Umwelt; Verkehrsinformationssystem; Verkehrsleitsystem; Verkehrspolitik; Wettbewerb

Abstract
Verkehr hat sich zu einem der größten Belastungsfaktoren der Umwelt entwickelt und wird zunehmend zu einem Engpaßfaktor unserer Volkswirtschaft. Von der Informationstechnik (IT) werden in diesem Zusammenhang nennenswerte Problemlösungsbeiträge erwartet. Diese betreffen vor allem die Reduzierung der Umweltbelastungen, die Erhöhungen der Verkehrssicherheit, die Überwindung von Kapazitätsengpässen, die Bündelung von Verkehrsströmen und die Verknüpfung der Teilsysteme. Darüber hinaus werden in Verbindung mit IT-Anwendungen im Verkehr Zukunftsmärkte erwartet, die die Wettbewerbsposition der europäischen IT-Industrie stärken helfen. Während aktuelle technologische Entwicklungslinien vornehmlich auf Teilsysteme und Fahrzeuge gerichtet sind, wird der Integration und Koordination verschiedener Verkehrsträger und damit der Optimierung des Gesamtsystems gegenwärtig nur eine geringe Beachtung geschenkt. Es ist absehbar, daß konventionell Verkehrsleit- und -informationssysteme häufig nur zu geringe n Entlastungseffekten führen. Ihre Ausrichtung auf einzelne Verkehrsträger trägt zudem zu deren verkehrpolitischer Festschreibung bei. Vor dem Hintergrund einer Vermeidung von Fehlschlägen technologischer Ansätze werden aktuelle Entwicklungen der Informationstechnik für den Verkehr im Hinblick auf Chancen und Risiken, organisatorische und rechtliche Einsatzbedingugen, Verletzlichkeit, Datenschutzanforderungen, Potential umweltorientierter Verkehrsbeeinflussung und besonders auf nicht beabsichtigte, verkehrsinduzierende Effekte hin diskutiert.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-18694.html