Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Hydrophobierung von Spanplatten mit Paraffinen. Tl.3. Wirkung des Paraffinaufwands auf die Dickenquellung, Wasseraufnahme sowie andere technologische Eigenschaften von Spanplatten

WKI-Mitteilung 369/1983. Mitteilung aus dem Fraunhofer-Institut für Holzforschung - WKI - an der TU Braunschweig
 
: May, H.-A.; Roffael, E.

Adhäsion 27 (1983), No.9, pp.9-17 : Abb.,Tab.,Lit.
ISSN: 0001-8198
ISSN: 0934-1454
ISSN: 1619-1919
German
Journal Article
Fraunhofer WKI ()
Biegefestigkeit; Bindemittelaufwand; Dickenquellung; Elastizitätsmodul; Hydrophobierung; paraffin; paraffinaufwand; Querzugfestigkeit; Spandicke; Spanplatte; Wasseraufnahme

Abstract
In den bisherigen Untersuchungen über die Hydrophobierung von Spanplatten mit Paraffinen (Roffael, Schriever und May (1982); May, Roffael und Schriever (1983)) wurde ausschließlich industrieübliches Spangut verwendet, bei dem zufällige Schwankungen der Zusammensetzung der Spangemische nicht völlig vermieden werden können. Da die Dickenquellung und Wasseraufnahme von Spanplatten nicht nur durch das verwendete Hydrophobierungsmittel, sondern auch durch andere Faktoren wie Bindemittelaufwand, Rohdichte und Spanabmessungen der Spanplatten beeinflußbar sind, wurden für diese Untersuchungen unter definierten Bedingungen hergestellte Späne verwendet. Neben Dickenquellung und Wasseraufnahme wurden auch die mechanisch-technologischen Eigenschaften der hergestellten Platten bestimmt, um Wechselwirkungen zwischen den bereits erwähnten Parametern erfassen zu können.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-17662.html