Fraunhofer-Gesellschaft

Publica

Hier finden Sie wissenschaftliche Publikationen aus den Fraunhofer-Instituten.

Hybride Prozesse. Neue Wege zu anspruchsvollen Produkten

 
: Bachmann, F.; Boll, M.; Bergs, T.; Bresseler, B.; Demmer, A.; Hümbs, H.J.; Klingel, H.; Klocke, F.; Koch, K.J.; Nagel, M.; Nöken, S.; Popp, M.; Sauer, H.; Werner, A.R.

Eversheim, W.:
Wettbewerbsfaktor Produktionstechnik: Aachener Perspektiven 1999
Aachen: Shaker, 1999
ISBN: 3-8265-4344-0
pp.243-278
Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium (AWK) <1999, Aachen>
German
Conference Paper
Fraunhofer IPT ()
hybrider Prozeß; Laserstrahl-Brennabtragen; laserunterstützte Warmzerspanung; ultraschallgestützte Zerspanung

Abstract
Die Situation in produzierenden Unternehmen ist gekennzeichnet durch einen ständigen Innovationsdruck in bezug auf die Produkte und deren Fertigungsverfahren. Eine erfolgreiche Markteinführung neuer Produkte kann aus wirtschaftlicher Sicht nur dann realisiert werden, wenn frühzeitig sämtliche Optimierungspotentiale erkannt und in der jeweiligen Fertigung umgesetzt werden. Die aus den klassischen Ansätzen zur Prozeßoptimierung resultierenden technischen Möglichkeiten sind jedoch in vielen Fällen unzureichend, vor allem dann, wenn die betrachteten Produkte durch schlechte Bearbeitbarkeit gekennzeichnet bzw. mit den derzeit bekannten Verfahren nicht herstellbar sind. Der folgende Beitrag zeigt neue Ansätze zur Überwindung dieser technologischen Grenzen auf. Mit der Einbringung zusätzlicher Energieformen in bereits bestehende Prozeßabläufe lassen sich in sogenannten "hybriden Prozessen" Verbesserungen in der Zerspanbarkeit von Werkstoffen bzw. in den Prozeßabläufen erreichen, die in einer Vielzahl von Anwendungen zu einer maßgeblichen Leistungssteigerung der Verfahren führen. Explizit werden anhand von drei Verfahrensvarianten der hybriden Prozesse die noch ungenutzten Potentiale auf dem Weg zu anspruchsvollen Produkten dargestellt. Darüber hinaus werden die Maschinenkonzepte vorgestellt, die eine Umsetzung der jeweiligen Verfahrensvarianten ermöglichen.

: http://publica.fraunhofer.de/documents/PX-17602.html